Cookie Hinweis

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen .

Essentiell

Diese Cookies sind für die Funktionalität unserer Website erforderlich und können nicht deaktiviert werden.

Name Webedition CMS
Zweck Dieses Cookie wird vom CMS (Content Management System) Webedition für die unverwechselbare Identifizierung eines Anwenders gesetzt. Es bietet dem Anwender bessere Bedienerführung, z.B. Speicherung von Sucheinstellungen oder Formulardaten. Typischerweise wird dieses Cookie beim Schließen des Browsers gelöscht.
Name econda
Zweck Session-Cookie für die Webanalyse Software econda. Diese läuft im Modus „Anonymisiertes Messen“.
Statistik

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und analysiert werden. Je nach Tool werden ein oder mehrere Cookies des Anbieters gesetzt.

Name econda
Zweck Measure with Visitor Cookie emos_jcvid
Externe Medien

Inhalte von Videoplattformen werden standardmäßig blockiert. Wenn Cookies von externen Medien akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner manuellen Zustimmung mehr.

Name Youtube
Zweck Externe Medien

Offener Brief an alle Bürgerinnen und Bürger

Heidelberg, 16.11.2021
 
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
 
die COVID-19 Pandemie hat Deutschland mit der 4. Welle erfasst. Die Lage ist dramatischer denn je, ganz besonders für an COVID-19 Erkrankte, aber auch in hohem Maße für Betroffene anderer Krankheiten, die behandelt werden müssen. Der Patientenbeirat Krebsforschung am Deutschen Krebsforschungszentrum spricht für an Krebs Erkrankte.

Sie fragen sich, was die COVID-19 Impfung mit Krebs zu tun hat? Wir möchten Ihnen einen kleinen Einblick geben, wie die Zusammenhänge sind.

  • Je mehr Menschen sich mit dem Corona-Virus anstecken, desto häufiger gibt es auch schwere Verläufe, die ins Krankenhaus eingewiesen werden oder sogar auf der Intensivstation behandelt werden müssen. Ganz besonders oft, sind diese Menschen nicht geimpft.
  • Werden mehr Menschen mit COVID-19 im Krankenhaus und auf der Intensivstation behandelt, müssen sich die medizinischen Teams vermehrt um COVID-19 Patienten kümmern. Es bleiben weniger Zeit und weniger (Intensiv-)Betten für alle anderen Patienten.
  • An Krebs erkrankte Mitmenschen, die aufgrund eines Tumors operiert werden müssten, können nicht operiert werden, weil es für die Zeit nach der Operation kein freies Krankenhausbett mehr gibt. Also werden Operationen und Behandlungen abgesagt. Betroffene Krebspatienten müssen länger auf eine Behandlung oder eine Operation warten, der Tumor wächst weiter.
  • Krebspatienten, die sich in Therapie befinden oder ihre Behandlung bereits überstanden haben, können durch diese geschwächt sein und ihr Immunsystem entwickelt möglicherweise keine gute Immunantwort auf eine Impfung gegen COVID-19. Sie haben ein erhöhtes Risiko, schwer an COVID-19 zu erkranken und keine Möglichkeit, sich selbst zu schützen.

Wir appellieren an all diejenigen, die noch unentschlossen sind. Mit der Impfung gegen COVID-19 schützen Sie nicht nur sich selbst, Sie schützen auch Ihre Mitmenschen. Sie schützen Ihre Freundin, Ihren Bruder, Ihre Mutter, Ihren Nachbar und Ihre Kollegin. Sie können durch Ihre Impfung gegen COVID-19 dazu beitragen, Leben zu retten. Bitte seien Sie solidarisch und denken Sie auch an Ihre bereits an Krebs erkrankten Mitmenschen. Holen Sie sich ärztlichen Rat, wenn Sie verunsichert sind oder Bedenken haben.

Unser Dank geht an all diejenigen, die sich bereits haben impfen lassen. Bitte lassen Sie sich auch ein 2. und 3. Mal impfen und sprechen Sie mit Freunden, Angehörigen und Kollegen, die noch zögern. Haben Sie ein offenes Ohr für Bedenken und helfen Sie, Fragen zu klären.

Vielen Dank für Ihre Zeit und Ihre Solidarität

Patientenbeirat Krebsforschung

nach oben
powered by webEdition CMS