Corona und Krebspatienten

Was bedeutet die Corona-Pandemie für Krebspatienten?

© CDC/Dr. Fred Murphy - Wikipedia

Das Coronavirus hält die Welt weiterhin in Atem und viele Patientinnen und Patienten mit Krebserkrankungen sind verunsichert. Dabei stehen vor allem folgende Fragen im Raum: Was bedeutet die Corona-Pandemie für Krebspatienten? Welche Verhaltensmaßnahmen gilt es zu beachten und welche Therapien sollten keinesfalls verschoben werden? Kann eine Behandlung unter den aktuellen Bedingungen auf optimalem Niveau durchgeführt werden?

Der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums stellt aktuelle Informationen zum Thema Corona und Krebs auf seiner Website zusammen. Hier können sich sowohl Betroffene als auch Angehörige umfassend informieren.

Der Krebsinformationsdienst klärt auf

Der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums erklärt hier, wer zur Risikogruppe gehört und was das bedeutet.
Hier beantwortet der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums alles rund um das Thema Corona-Impfung und Chemotherapie.
Der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums beantwortet hier häufige Fragen und informiert Krebspatienten und ihre Angehörigen während der Corona-Pandemie.

Studie zu psychosozialen Belastungen von Krebspatienten während der Corona-Pandemie

Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf die psychosoziale Gesundheit von Krebspatientinnen und -patienten aus? Diese Frage wollen Wissenschaftler vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) nun untersuchen. In den kommenden Wochen starten sie dazu eine Befragung von 2400 Krebspatientinnen und -patienten aus Baden-Württemberg zu ihren Erfahrungen mit den Pandemie-bedingten Einschränkungen und Veränderungen.

Mehr Informationen zur Studie finden Sie hier.  

nach oben
powered by webEdition CMS