Cookie Hinweis

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen .

Essentiell

Diese Cookies sind für die Funktionalität unserer Website erforderlich und können nicht deaktiviert werden.

Name Webedition CMS
Zweck Dieses Cookie wird vom CMS (Content Management System) Webedition für die unverwechselbare Identifizierung eines Anwenders gesetzt. Es bietet dem Anwender bessere Bedienerführung, z.B. Speicherung von Sucheinstellungen oder Formulardaten. Typischerweise wird dieses Cookie beim Schließen des Browsers gelöscht.
Name econda
Zweck Session-Cookie für die Webanalyse Software econda. Diese läuft im Modus „Anonymisiertes Messen“.
Statistik

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und analysiert werden. Je nach Tool werden ein oder mehrere Cookies des Anbieters gesetzt.

Name econda
Zweck Measure with Visitor Cookie emos_jcvid
Externe Medien

Inhalte von Videoplattformen werden standardmäßig blockiert. Wenn Cookies von externen Medien akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner manuellen Zustimmung mehr.

Name Youtube
Zweck Externe Medien
Data Science @ DKFZ

Data Science
@ DKFZ

Hightech-Entwicklung in der Krebsforschung

Die Erforschung und Behandlung von Krebs sind heutzutage ohne hochspezialisierte IT undenkbar. Im Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) gehen Informatik, Biologie und Medizin Hand in Hand.

Das DKFZ in Heidelberg ist mit mehr als 3000 Mitarbeitern die größte biomedizinische Forschungseinrichtung Deutschlands. Wissenschaftler erforschen hier, wie Krebs entsteht, wie er früher erkannt, verhindert und besser behandelt werden kann. Auf den ersten Blick eine naturwissenschaftliche Einrichtung, ist das DKFZ bei näherem Hinsehen auch ein IT-Unternehmen, das für seine Hightech-Forschung Software auf Spitzenniveau entwickelt.

Krebserkrankungen sind genauso individuell wie das menschliche Erbgut. Um Krankheitsmechanismen zu verstehen und Therapien für jeden Patienten persönlich anpassen zu können, werden am DKFZ riesige Datenmengen im Multipetabyte-Bereich aus Forschung und Klinik analysiert. Diese Daten effizient auszuwerten und die daraus gewonnenen Informationen zu verknüpfen, ist der Schlüssel für eine personalisierte Onkologie.

Der Bereich Data Science am DKFZ hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, Lösungen für die Analyse komplexer und großer Datenmengen zu entwickeln. Die Schwerpunkte liegen auf (Gen-)omics und der Analyse medizinischer Bilder sowie auf Patientendaten, dem Management von Erkenntnissen aus der Klinik und der Therapieplanung.

© v.l.n.r.: Matthias Schlesner/DKFZ | Klaus Meier-Hein/DKFZ | MY stock/Shutterstock | Pixum

High-tech Development in Cancer Research

Cancer research and therapy nowadays is not possible without highly specialised IT. In the German Cancer Research Center (DKFZ) information technology is inseparably tied to biology and medicine.

The DKFZ in Heidelberg is the largest biomedical research institute in Germany, employing more than 3000 people. Scientists here are investigating the mechanisms of cancer, are identifying cancer risk factors and are trying to find strategies to prevent people from getting cancer. At first sight a natural scientific institution, DKFZ at a closer look reveals that it is an IT company as well that develops top level software for its high-tech research.

Cancer is as individual as the human genetic make-up. At DKFZ scientists analyse enormous amount of data from research and clinic (multi petabyte) with the objective of understanding the mechanics of the disease and adjusting individual therapy for every patient. Evaluating this data efficiently and connecting the results is the key for a personalised oncology.

Data Science at DKFZ is therefore developing solutions to analyse complex and huge data volume. The research focuses on (gen-)omics, medical image analysis as well as patient data and clinical knowledge management and therapy planning.

 

Weitere Informationen/ Further information

nach oben
powered by webEdition CMS