Cookie Hinweis

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen .

Essentiell

Diese Cookies sind für die Funktionalität unserer Website erforderlich und können nicht deaktiviert werden.

Name Webedition CMS
Zweck Dieses Cookie wird vom CMS (Content Management System) Webedition für die unverwechselbare Identifizierung eines Anwenders gesetzt. Es bietet dem Anwender bessere Bedienerführung, z.B. Speicherung von Sucheinstellungen oder Formulardaten. Typischerweise wird dieses Cookie beim Schließen des Browsers gelöscht.
Name econda
Zweck Session-Cookie für die Webanalyse Software econda. Diese läuft im Modus „Anonymisiertes Messen“.
Statistik

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und analysiert werden. Je nach Tool werden ein oder mehrere Cookies des Anbieters gesetzt.

Name econda
Zweck Measure with Visitor Cookie emos_jcvid
Externe Medien

Inhalte von Videoplattformen werden standardmäßig blockiert. Wenn Cookies von externen Medien akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner manuellen Zustimmung mehr.

Name Youtube
Zweck Externe Medien
Cross Program Topic epigenetics@dkfz

Interdisziplinäres Programm epigenetics@dkfz

Epigenetische Regulation hat sich zu einem wichtigen Forschungsfeld für zahlreiche DKFZ-Arbeitsgruppen entwickelt, um pathologische Epigenom-Veränderungen von Krebszellen und zu Grunde liegende Krankheitsmechanismen aufzuklären. Zur Integration neuer Entwicklungen und Technologien in diesem Forschungsgebiet in laufende Projekte haben wir Arbeitsgruppen mit Interesse an epigenetischen Fragestellungen im Rahmen der epigenetics@dkfz-Initiative zusammengebracht. Ziel ist es, gemeinsame Aktivitäten im Bereich der epigenetischen Forschung am DKFZ zu fördern und einen schnellen Informationsaustausch zwischen den Gruppen zu erleichtern. Seit dem ersten epigenetics@dkfz-Workshop im Januar 2009 folgten eine Reihe weiterer Seminare und jährliche Treffen mit Gastrednern wie Jörn Walter (Saarbrücken), Joseph Costello (San Francisco), Manel Esteller (Barcelona), Paul Soloway (Cornell), Axel Imhof (München) und Yasuhiro Yamada (Kyoto) sowie der Aufbau einer Kooperation zwischen den Forschungsstandorten Barcelona, Freiburg und Heidelberg. Daneben werden durch epigenetics@dkfz unter anderem Pilotprojekte zur Entwicklung epigenetischer Analysen sowie die Ausbildung und das Training im Bereich Epigenetik für Studierende und Wissenschaftstreibende am DKFZ gefördert. Durch das Programm werden epigenetische Forschung am DKFZ sowie die Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Kooperationspartnern gestärkt.

Koordinatoren

  • Christoph Plass, C010, Abteilung Epigenomik und Krebsrisikofaktoren
  • Karsten Rippe, B066, Abteilung Genomorganisation und -funktion

Aktivitäten

  • Förderung von Interaktionen und Kooperationen zwischen DKFZ-Gruppen zur Bearbeitung epigenetischer Themen innerhalb des DKFZ über das epigenetics@dkfz-Programm
  • Organisation des jährlich im Januar am DKFZ stattfindenden epigenetics@dkfz-Workshops
  • Kooperationen zu Pilotprojekten zur Entwicklung epigenetischer Analysen zwischen verschiedenen Forschungsschwerpunkten
  • Ausbildung und Training im Bereich Epigenetik für Studierende und Wissenschaftstreibende am DKFZ fördern
  • Know-how und Kerntechnologien für epigenetische Forschung sowohl in einzelnen Labors sowie in den Zentralen Einheiten des DKFZ zu etablieren, zu optimieren und verfügbar machen
  • Unterstützung von Wissenschaftstreibenden in Heidelberg bei der Beantragung von nationalen und internationalen Mitteln für Projekte in der epigenetischen Forschung
  • Sichtbarkeit der Epigenetik-Aktivitäten am DKFZ auf nationaler und internationaler Ebene erhöhen
  • Unter diesem Link kann eine Mail-Liste für Informationen zu epigenetics@dkfz Aktivitäten abonniert werden

Administration

Sofie Hofer, E-mail: s.hofer@dkfz.de, Tel.: +49 6221 5451450

nach oben
powered by webEdition CMS