Cookie Hinweis

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen .

Essentiell

Diese Cookies sind für die Funktionalität unserer Website erforderlich und können nicht deaktiviert werden.

Name Webedition CMS
Zweck Dieses Cookie wird vom CMS (Content Management System) Webedition für die unverwechselbare Identifizierung eines Anwenders gesetzt. Es bietet dem Anwender bessere Bedienerführung, z.B. Speicherung von Sucheinstellungen oder Formulardaten. Typischerweise wird dieses Cookie beim Schließen des Browsers gelöscht.
Name econda
Zweck Session-Cookie für die Webanalyse Software econda. Diese läuft im Modus „Anonymisiertes Messen“.
Statistik

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und analysiert werden. Je nach Tool werden ein oder mehrere Cookies des Anbieters gesetzt.

Name econda
Zweck Measure with Visitor Cookie emos_jcvid
Externe Medien

Inhalte von externen Medienplattformen werden standardmäßig blockiert. Wenn Cookies von externen Medien akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner manuellen Zustimmung mehr.

Name YouTube
Zweck Zeige YouTube Inhalte
Name Twitter
Zweck Twitter Feeds aktivieren

Arbeitsgruppe Wirkstoffforschung

Dr. Aubry Miller / Dr. Nikolas Gunkel

© dkfz.de

Die Entwicklung innovativer Krebsmedikamente erfordert die Identifizierung neuartiger Zielmoleküle, wie zum Beispiel Zellzyklus-Regulatoren, Transkriptionsfaktoren und anderer Proteine. Nach der Identifizierung neuartiger Zielmoleküle und ihrer Validierung müssen spezifische Inhibitoren etabliert und zu Wirkstoffen entwickelt werden. Wir nutzen das Wissen, das im Rahmen der Grundlagenforschung am DKFZ generiert wird, um neue Zielmoleküle für die Entwicklung von Krebsmedikamenten zu etablieren. Wir kombinieren Expertise in der Entwicklung von Testverfahren, in der Medizinalchemie, in der biologischen Prüfung, in der Computermodellierung und im Schutz von geistigem Eigentum, um Hemmstoffe gegen ausgewählte Zielmoleküle zu identifizieren und zu entwickeln. Erfolgreiche Projekte werden in Zusammenarbeit mit dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen oder externen Partnern in die klinische Prüfung überführt.

Weiterführende Informationen sind derzeit nur auf Englisch verfügbar.

Kontakt

Dr. Aubry Miller / Dr. Nikolas Gunkel
Wirkstoffforschung (A390)
Deutsches Krebsforschungszentrum
Im Neuenheimer Feld 580
69120 Heidelberg

Dr. Aubry Miller
Tel: +49 6221 42 3307
Contact Form

Dr. Nikolas Gunkel
Tel: +49 6221 42 3419
Contact Form

Ausgewählte Publikationen

  • Geraldy, M. et al. “Selective Inhibition of Histone Deacetylase 10: Hydrogen Bonding to the Gatekeeper Residue is Implicated” J. Med. Chem. 2019, ASAP; DOI: 10.1021/acs.jmedchem.8b01936
  • De Vita, E. et al. “Depsipeptides Featuring a Neutral P1 Are Potent Inhibitors of Kallikrein-Related Peptidase 6 with On-Target Cellular Activity” J. Med. Chem. 2018, 61, 8859–8874.
  • Lohbeck, J., Miller, A. “Practical Synthesis of a Phthalimide-Based Cereblon Ligand to Enable PROTAC Development” Bioorg. Med. Chem. Lett. 2016, 26, 5260–5262.
  • Morgen, M. et al. “Spiroepoxytriazoles Are Fumagillin-like Irreversible Inhibitors of MetAP2 with Potent Cellular Activity” ACS Chem Biol. 2016, 11, 1001–1011.
nach oben
powered by webEdition CMS