Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Presse- und Öffentlichkeitsabeit

Pressesprecherin und Leiterin der Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Dr. Stefanie Seltmann

Dr. Stefanie Seltmann
© dkfz.de

Dr. Stefanie Seltmann

Im Neuenheimer Feld 280
69120 Heidelberg

Telefon: +49 6221 422854
Fax: +49 6221 422968

E-Mail: s.seltmann@dkfz.de
oder presse@dkfz.de

Aktuelle Pressemitteilungen

Nr. 32 | 23. August 2016 | von Koh

Wie schwarzer Hautkrebs seine eigene Ausbreitung fördert

„Tumor in situ“ – die Melanomzellen haben ihr Ursprungsgewebe, die Epidermi...
© Shani Dror und Carmit Levy, Tel Aviv University

Pigmentzellen, aus denen der bösartige schwarze Hautkrebs (Melanom) entsteht, versenden kleine Bläschen mit dem Farbstoff Melanin, der die Haut vor UV-Strahlung schützt. Bei Melanomzellen sind in den Bläschen zusätzlich winzige RNA-Moleküle enthalten, die Bindegewebszellen in den unteren Hautschichten umprogrammieren. So schafft sich das Melanom selbst eine „Nische", in der es sich in der Nähe der Blutgefäße einnistet, was sein Wachstum und seine Ausbreitung fördert. Dies entdeckten Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums gemeinsam mit Kollegen von der Universität Tel Aviv. Die Forscher testeten auch Wirkstoffe, die in diesen Prozess eingreifen und damit die Krebsausbreitung bremsen könnten.

weiterlesen

Nr. 31 | 23. August 2016 | von Koh

Proteinarme Ernährung verbessert Zucker-Stoffwechsel

Proteinarme Ernährung lässt bei Mäusen und Menschen trotz erhöhter Kohlehyd...
© Smastronardo, Wikimedia Commons

Wissenschaftler im Deutschen Krebsforschungszentrum zeigten, dass eine proteinarme Diät bei Mäusen die Fett- und Kohlehydrat-Verbrennung und damit den Energieverbrauch steigert. Nach Umstellung auf proteinreduzierte Diät bildeten sich sogar Insulinresistenzen zurück – unabhängig vom Köpergewicht und der Gesamtenergiezufuhr. Auch bei jungen Freiwilligen senkte eine kurzzeitige proteinarme Ernährung den Insulin- und Blutzuckerspiegel. Der Effekt wird durch eine zentrale Stress-Antwort der Leberzellen gesteuert.

weiterlesen

Nr. 30 | 22. August 2016 | von Por/FB

„Kommunikation und Krebs“ – die neue einblick-Ausgabe jetzt auch als App!

© dkfz.de

Während Menschen, die selbst nicht betroffen sind, das Thema Krebs oft lieber von sich fernhalten, möchten viele Patienten gerne über ihre Krankheit sprechen. Sie haben Fragen zur Therapie oder suchen jemanden, dem sie ihre Gefühle und Gedanken anvertrauen können. Auch in der Krebsforschung ist das Thema Kommunikation wichtig: Schließlich nimmt die Krankheit meist dadurch ihren Lauf, dass Zellen die Signale ihrer Umgebung nicht mehr richtig „verstehen". Wir haben deshalb den aktuellen einblick dem Thema „Kommunikation und Krebs" gewidmet.

weiterlesen

mehr

Audio-Beiträge

mehr

einblick

mehr

Veröffentlichungen

mehr

Video-Beiträge

Archiv Pressemitteilungen

Durchsuchen Sie unser Pressemitteilungsarchiv nach einem bestimmten Thema oder Jahr für Jahr.

RSS-Feed auf www.dkfz.de

Sie können unseren RSS-Feed ganz einfach abonnieren - unkompliziert und kostenlos.

RSS-Feed
nach oben