Cookie Hinweis

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen .

Essentiell

Diese Cookies sind für die Funktionalität unserer Website erforderlich und können nicht deaktiviert werden.

Name Webedition CMS
Zweck Dieses Cookie wird vom CMS (Content Management System) Webedition für die unverwechselbare Identifizierung eines Anwenders gesetzt. Es bietet dem Anwender bessere Bedienerführung, z.B. Speicherung von Sucheinstellungen oder Formulardaten. Typischerweise wird dieses Cookie beim Schließen des Browsers gelöscht.
Name econda
Zweck Session-Cookie für die Webanalyse Software econda. Diese läuft im Modus „Anonymisiertes Messen“.
Statistik

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und analysiert werden. Je nach Tool werden ein oder mehrere Cookies des Anbieters gesetzt.

Name econda
Zweck Measure with Visitor Cookie emos_jcvid
Externe Medien

Inhalte von Videoplattformen werden standardmäßig blockiert. Wenn Cookies von externen Medien akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner manuellen Zustimmung mehr.

Name Youtube
Zweck Externe Medien

Funktionelle und Molekulare Emissionstomographie

Leiter: Dr. Jörg Peter

Forschungsinhalte dieser Gruppe sind die in der Nuklearmedizin angewandten emissionstomographischen bildgebenden Verfahren Positronen-Emissions-Tomographie (PET) und Einzel-Photonen-Emissions-Tomographie (SPECT). Beide Modalitäten finden in der klinischen Diagnostik breite Anwendung zur Visualisierung der räumlichen funktionalen Organisation von lebenden Organismen - komplementär zu den anatomischen bildgebenden Verfahren wie Computertomographie (CT) und Magnetresonanztomographie (MRI). Durch Erfassung und Quantifizierung physiologischer und metabolischer Prozesse im Körper ermöglicht insbesondere die PET die Differenzierung und Charakterisierung des Wachstumsverhaltens von Tumorgewebe durch die Beurteilung der Bioverteilung und Metabolisierung von markierten Chemotherapeutika (Tracer). Ziel dieser Arbeitsgruppe ist es, die diagnostische Wertigkeit der Methode durch Anwendung von tracerspezifischen Modellen der kinetischen Bildanalyse zu verbessern und sie durch optimierte Korrektur- und Bildrekonstruktionsverfahren als Eckpfeiler in der Tumordiagnostik zu etablieren. Durch die Anwendung der entwickelten Modelle und Methoden soll es gelingen, nicht nur die absolute Tracerkonzentration während der tomographischen Aufnahme zu berechnen, sondern darüber hinaus Informationen über stoffwechselspezifische Umsatzraten, Rezeptorkonzentrationen oder Gewebedurchblutung sowohl räumlich als auch zeitlich abzuleiten. Entwickelt wurden und gegenwärtig werden in dieser Gruppe modernste Tools zur realistischen Simulation von emissionstomographischen bildgebenden Verfahren unter Anwendung komplexer dynamischer anthropomorphischer Phantome und Aktivitätsverteilungen, zur dynamischen Rekonstruktion von PET und SPECT Projektionsdaten unter Berücksichtigung spezifischer Streu- und Schwächungskorrekturmethoden, und zur kinetischen Modellierung radiomarkierter Tracer im Organismus sowohl mittels regionen- als auch voxelspezifischer abgeleitete Modelle.


Zur englischsprachigen Gruppenhomepage

nach oben
powered by webEdition CMS