1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Nachwuchsgruppe Immuntherapie und -prävention

PD Dr. Dr. Angelika Riemer

Mindestens 20% aller menschlichen Krebsfälle resultieren aus chronischen Infektionen. Viral induzierte Krebsformen, wie z.B. die Tumoren, die durch humane Papillomviren (HPV) ausgelöst werden, sind für immuntherapeutische Ansätze besonders interessant, weil hier die Immunantwort auf körperfremde Strukturen konzentriert werden kann.
Während bei prophylaktischen Impfungen Antikörper induziert werden, die eine Infektion mit dem Erreger verhindern, soll ein therapeutischer Impfstoff die zelluläre Abwehr des Körpers aktivieren. Die prophylaktische Impfung gegen HPV ist das Paradebeispiel einer Krebs-Schutzimpfung. Leider haben die derzeit gegen HPV verfügbaren Impfstoffe keinen therapeutischen Effekt.
Das Ziel von therapeutischen Krebs-Impfungen ist, das Immunsystem so zu stimulieren, dass es Krebszellen erkennt und abtötet. Zytotoxische T-Zellen töten infizierte Zellen nachdem sie kleine Stücke der viralen Proteine (sogenannte Epitope) erkannt haben, die auf der Oberfläche der befallenen Zelle von HLA-Molekülen (Human Leukocyte Antigen) präsentiert werden. Es gibt Tausende verschiedene HLA-Moleküle, die alle verschiedene Epitope präsentieren. Da jeder Mensch andere HLA-Moleküle besitzt, müssen Epitope für alle wichtigen HLA-Gruppen bestimmt werden.
Das Ziel unserer Arbeit ist es, einen unabhängig vom HLA-Typ einsetzbaren therapeutischen HPV-Impfstoff zu entwickeln. Wir ermitteln derzeit mittels Massenspektrometrie, welche HPV-Epitope auf Tumorzellen vorhanden sind.

Ausgewählte Publikationen

Riemer, A.B., Keskin D.B., Zhang G., Handley M., Anderson K.S., Brusic V., Reinhold B. & Reinherz E.L. (2010). A conserved E7-derived CTL epitope expressed on human papillomavirus-16 transformed HLA-A2+ human epithelial cancers. J. Biol. Chem., 285(38), 29608-22

Anderson K.S., Zeng W., Sasada T., Choi J., Riemer A.B., Su M., Drakoulakos D., Kang Y.J., Brusic V., Wu C. & Reinherz E.L. (2011). Impaired tumor antigen processing by immunoproteasome-expressing CD40-activated B cells and dendritic cells. Cancer Immunol. Immunother., 60(6), 857-67

Riemer A.B., Kurz H., Klinger M., Scheiner O., Zielinski C.C. & Jensen-Jarolim E. (2005). Vaccination with cetuximab mimotopes and biological properties of induced anti-EGFR antibodies. J. Natl. Cancer Inst., 97(22), 1663-70

Riemer A.B., Klinger M., Wagner S., Bernhaus A., Mazzucchelli L., Pehamberger H., Scheiner O., Zielinski C.C. & Jensen-Jarolim E. (2004). Generation of peptide mimics of the epitope recognized by trastuzumab on the oncogenic protein Her-2/neu. J. Immunol., 173(1), 394-401

Letzte Aktualisierung: 15.12.2011 Seitenanfang