Cookie Hinweis

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen .

Essentiell

Diese Cookies sind für die Funktionalität unserer Website erforderlich und können nicht deaktiviert werden.

Name Webedition CMS
Zweck Dieses Cookie wird vom CMS (Content Management System) Webedition für die unverwechselbare Identifizierung eines Anwenders gesetzt. Es bietet dem Anwender bessere Bedienerführung, z.B. Speicherung von Sucheinstellungen oder Formulardaten. Typischerweise wird dieses Cookie beim Schließen des Browsers gelöscht.
Name econda
Zweck Session-Cookie für die Webanalyse Software econda. Diese läuft im Modus „Anonymisiertes Messen“.
Statistik

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und analysiert werden. Je nach Tool werden ein oder mehrere Cookies des Anbieters gesetzt.

Name econda
Zweck Measure with Visitor Cookie emos_jcvid
Externe Medien

Inhalte von Videoplattformen werden standardmäßig blockiert. Wenn Cookies von externen Medien akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner manuellen Zustimmung mehr.

Name Youtube
Zweck Externe Medien

Forschung in der Strahlentherapie

Prof. Dr. Dr. Jürgen Debus (komm.)

Weltweit einzige stereotaktische Radiochirurgie mit gescannten Protonenstrahlen zur Behandlung eines Patienten mit arteriovenöser Malformation (AVM)

In der klinischen Kooperationseinheit Radioonkologie im Deutschen Krebsforschungszentrum findet eine Vielzahl klinischer, biologischer und technischer Forschungsaktivitäten statt. Diese erfolgen in Kooperation mit dem Universitäts-klinikum wie auch mit den weiteren Abteilungen des Forschungsschwerpunktes E des DKFZ, z.B. der Medizinischen Physik, Radiologie und Nuklearmedizin.

  • Ein Schwerpunkt liegt gegenwärtig in der Durchführung der MR-Guidance Studie, bei der eine tägliche Bildsteuerung der Radiotherapie mittels MRT eines Shuttle-basierte Patiententransportes erfolgt. Auf Basis dieser MR-Bildgebung untersuchen wir die MR-basierte Adaptive Radiotherapie.

  • Im Hinblick auf die Entwicklung von Hybridgeräten aus MRT und Linearbeschleuniger untersuchen wir die biologischen Auswirkungen starker Magnetfelder auf Tumorzellen unter Berücksichtigung veränderter Elektronenbewegungen.

  • Ein weiterer Teil der Forschung konzentriert sich auf die Optimierung von Kombinationstherapie bestehend aus einer Ionen- und einer Photonentherapie. Es wird nach software Lösungen geforscht, welche die intelligente Verzahnung und Abstimmung solcher multimodalen Therapien verbessern.

  • In der KKE wird zudem intensiv die Verwendung der Stereotaktischen Körper-Radiotherapie (SBRT) erforscht. Dies erfolgt zum einen in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO) und zum anderen in der Methodenentwicklung im dkfz. Hier kommen ultraschnelle Techniken ohne Ausgleichskörper (flattening filter free) zum Einsatz und der Einsatz von Gating- Methoden unter Verwendung elektromagnetischer Marker (CALYPSO) wird untersucht.

  • Im Rahmen eines Sonderforscchungsbereiches der DFG (SFB Transregio cognition guided surgery) werden Strategien zur Detektion, Prädiktion und Management von intra- und interfraktionellen Variationen in der Photonen- und in der Ionentherapie untersucht.

  • Schließlich laufen noch Analysen der Verwendung eines dual energy CT (DECT) für die Erzeugung von Bestrahlungsplanungs-CTs mit dem Ziel einer Metallartefaktkorrektur, Erstellung eines virtuellen Nativ-Cts sowie direkter Messung der Elektronendichte).

 

nach oben
powered by webEdition CMS