Aktuelle Forschungsprojekte

Unsere interdisziplinäre Forschung basiert sowohl auf epidemiologischen Beobachtungsstudien als auch auf randomisierten klinischen Studien mit Krebsbetroffenen.

© Medienzentrum Uni Heidelberg

Unsere Forschungsarbeit hat die folgenden Schwerpunkte:

  1. Epidemiologische Forschung zur körperlichen Aktivität im Sinne der Primär- und Tertiärprävention mit Blick auf verschiedene Tumorarten , u. a. in der deutschlandweiten NaKo-Studie.
  2. Klinische Studien zur Wirksamkeit von Bewegung und Sport bei Krebspatienten
  3. Studien zur Wirkung von körperlicher Aktivität auf biologische Mechanismen
  4. Methodische Forschungsansätze zur optimierten Erfassung von körperlicher Aktivität und Bewegung im Alltag
  5. Entwicklungen von bevölkerungsbezogenen Strategien zur Steigerung der körperlichen Aktivität im Sinne der Gesundheitsförderung (Primär- und Tertiärprävention)

Einen Überblick über die Studien und ihre Zuordnung zu unseren Forschungsbereichen gibt die folgende Grafik.

In der unten stehenden Liste finden sie Details zu den Studien.

BENEFIT– Studie
Körperliches Training während neoadjuvanter Chemotherapie bei Brustkrebspatientinnen zur Verbesserung der Therapieverträglichkeit und Tumorresponse

PIC – Studie
Prävention Chemotherapie-induzierter Polyneuropathie durch körperliches Training

POSITIVE – Studie (PART III)
Erfassung von therapiebedingten Symptomen mit und ohne bewegungstherapeutische Intervention bei Patienten mit fortgeschrittenem Lungenkarzinom

SUPPORT – Studie
Effekte von 6-monatigem Krafttraining bei Patienten mit operablem Bauchspeicheldrüsenkrebs

MOMENTUM Projekt Heidelberg
Unterstützende Maßnahmen und Selbstmanagement-Strategien während einer Krebsbehandlung


BEATE – Studie 
(Rekrutierung abgeschlossen)
Bewegung und Entspannung als Therapie gegen Erschöpfung

BEST – Studie (Rekrutierung abgeschlossen)
Bewegung und Entspannung für Brustkrebspatientinnen unter Strahlentherapie

MARIE – Studie (Rekrutierung abgeschlossen)
Ermittlung von Risikofaktoren für die Entstehung von Brustkrebs nach den Wechseljahren


Epidemiologisches Forschungsprogramm - Bewegung und Krebs

NaKo Gesundheitsstudie / Nationale Kohorte
Ziel der Studie ist es, den Ursachen für die Entstehung von Volkskrankheiten, wie beispielsweise Krebs, Demenz, Diabetes, Infektionskrankheiten und Herzinfarkt auf den Grund zu gehen.

 

nach oben