Aktuelle Medienberichterstattung

"In Bewegung bleiben" - connect Sonderdruck 1_2019

Connect ist das Magazin des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT). 

Den Bericht zu körperlichem Training bei Krebspatienten finden Sie hier.
Die Gesamtausgabe sowie weitere Zeitschriften, die jeweils ein- bis zweimal pro Jahr erscheinen, finden Sie hier.

"In Bewegung bleiben" - einblick 2.2019

Ein körperlich aktiver Lebensstil kann zahlreichen Krankheiten vorbeugen – darunter auch Krebs. Zusätzlich profitieren Tumorpatienten während der Therapie auf vielfältige Weise von Sportprogrammen.

Hier können Sie den gesamten Text des Artikels lesen.

Es handelt sich um einen Auszug aus dem einblick 2.2019 - Die Zeitschrift des Deutschen Krebsforschungszentrums. Für weitere Informationen sowie die Möglichkeit, den einblick kostenlos zu abonnieren, klicken Sie bitte hier.

Interview des Deutschlandfunks zum Thema „Krebs und Sport: Auf die richtige Dosis kommt es an“ am 06.11.2018 in der Sendung "Sprechstunde", Moderator: Martin Winkelheide

    Link zur Seite

Dort zur Sendung vom 06.11.2018 scrollen und das Interview aufrufen

Bewegungstherapie bei Krebs hilft – je individualisierter, desto besser (Pressemitteilung vom 30.10.2018)
"Lebensqualität nach Brustkrebs" (Pressemitteilung vom 05.06.2018)
"Krebsassoziierte Fatigue - Extreme Erschöpfung"

    Artikel der Pharmazeutischen Zeitung vom 12.03.2018

"Mit Bewegung das Krankheitsrisiko senken" - Artikel von Christina Bachmann in der Rhein-Neckar-Zeitung
"So beugt Sport Krankheiten vor" - Artikel im Spiegel Online

Sport ist Mord - von wegen. Wer sich regelmäßig bewegt, senkt sein Risiko für zahlreiche Krankheiten, zum Beispiel Krebs, Diabetes und Burn-out.

   Beitrag vom 01. Februar 2018

Gehen geht immer : So senkt man mit Bewegung das Krankheitsrisiko

   Artikel der Süddeutschen Zeitung vom 31. Januar 2018

Schützt Fitness vor Krebs? – Sport in Prävention und Therapie von Krebserkrankungen
Vortrag zu Bewegung und Brustkrebs im Heidelberger Gesundheitsunternehmen adViva
„Die Macht des Sports: Krebsrisiko senken, Heilungschancen verbessern“

Ein Vortrag am Donnerstag, 16. Februar 2017 der BundesInnungskrankenkasse Gesundheit (BIG direkt gesund) mit Sitz in Dortmund in der Reihe BIGtalk
mit Prof. Dr. Karen Steindorf sowie Privatdozent Dr. Georg Kunz, Chefarzt des Brustzentrums am Dortmunder St. Johannes-Hospital.

     Informationen und Zusammenfassung

     Vortrag "Mit Rad und Tat gegen Krebs"

Weitere Informationen zum diesem Thema finden Sie in der repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstitut YouGov im Auftrag der BIG direkt gesund zum Weltkrebstag (4. Februar)

    Eine bessere Aufklärung über Sport zur Krebs-Vorbeugung ist notwendig

"Bewegung als Medizin - Was Sport in unserem Körper bewirkt" von Julia Rudorf, Apotheken Umschau 02/17
Krebsprävention – Die Ausgabe 2.2016 der Zeitschrift einblick des DKFZ widmet sich der Vorbeugung

    Link zur Seite der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des DKFZ

    Die Ausgabe ist auch als PDF-Datei verfügbar.

Diagnose Krebs - Wie Bewegung die Nebenwirkungen der Chemo lindert

→    Artikel der RP-Online vom 14. September 2016, 07.42 Uhr

Expertenkommentar der Stiftung LebensBlicke Darmkrebs: Vorsorge - Früherkennung - Nachsorge zu "Voluntary Running Suppresses Tumor Growth through Epinephrine- and IL-6-Dependent NK Cell Mobilization and Redistribution" Pedersen-L et al (2016) Cell Metabolism 23, 554–562.
"Die Zukunft ist weiblich - Drei Wissenschaftlerinnen, die mit ihrer Foschung den Alltag revolutionieren" mit einem Beitrag zu "Krebsprävention durch Sport in 100 Worten" von Prof. Dr. Karen Steindorf (aus: myself, September 2016)
"Wie Sport bei Krebs helfen kann" Visite im NDR - Ratgeber Gesundheit vom 21.06.2016 20:15 Uhr Autor/in: Anna Schubert

Sport hat einen direkten Einfluss auf die Entstehung von Krebs und kann den Verlauf einer Krebserkrankung beeinflussen. Wichtig dabei: Die Bewegung muss Spaß machen.
 
→     NDR fernsehen

"Sport statt Couch - In Bewegung gegen Krebs"

Ein Artikel aus der neuen Ausgabe des NCT Magazins Connect vom 21.06.2016 auf den Seiten 18/19

122. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e. V. (DGIM) in Mannheim vom 09.-12. April 2016

Aktuelles unter TRANSDIA SPORT DEUTSCHLAND E.V. zur Pressekonferenz zum Thema "Ist Sport die beste Medizin? Bewegung gegen unsere Volkskrankheiten" am Montag, 11. April 2016

 

Artikel "Bewegung statt Schonung: Wie Sport dabei hilft, Krebs zu bekämpfen"

 

Pressekonferenz auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin vom 09.-12. April 2016 zum Thema "Mehr Sport, weniger Krebs – wie Bewegung Tumore verhindern kann"

 

SWR2 Campus aus der Sendung vom Samstag, 16.04.2016 um 10:05 Uhr Die Moderatorin im Gespräch mit Frau Prof. Dr. Karen Steindorf

Interview des Deutschlandfunks zum Thema "Bewegung trotz und bei Krankheit" auf dem Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin in Mannheim vom 09.-12. April 2016 in der Sendung "Sprechstunde", Moderator: Christian Floto

Artikel des Mannheimer Morgen vom 12.04.2016 „Körperliches Training zeigt als Begleittherapie zahlreiche positive Effekte“
Interview der Stiftung Lebensblicke zum Thema "Sport und Krebserkrankungen" im März 2016 mit Prof. Dr. J. F. Riemann
"Sport verbessert Lebensqualität bei Krebs" aus dem Deutschen Ärzteblatt vom 05. Februar 2016 von Birgit Hibbeler
nach oben