1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Arbeitsgruppe Molekulare Therapie virusassoziierter Tumoren

Prof. Dr. Felix Hoppe-Seyler

Übergeordnetes Ziel unserer Studien ist es, Einblicke in die molekularen Mechanismen der Tumorentstehung zu gewinnen und diese für die klinische Krebsmedizin nutzbar zu machen.

Viren sind eng mit der Entwicklung von mindestens 15-20% der Tumorerkrankungen des Menschen verknüpft (zur Hausen, Virology, 2009; Hoppe-Seyler & Hoppe-Seyler, Int. J. Cancer, 2011). Sie stellen damit einen der wichtigsten bekannten Risikofaktoren für die Krebsentstehung dar.

Um normale Zellen in Krebszellen zu transformieren, greifen Tumorviren (z. B. humane Papillomviren, HPV) zelluläre Regulationswege an. Die Identifizierung und Charakterisierung dieser Regulationswege ist essentiell für das Verständnis der viralen Karzinogenese und kann zudem wichtige neue Erkenntnisse über allgemein gültige Mechanismen der Krebsentstehung liefern.

Die Aufklärung der Mechanismen der Krebsentstehung ist außerdem Voraussetzung für die Entwicklung neuer, rationaler Therapiestrategien. Daher liegt ein zweiter Schwerpunkt unserer Forschungsarbeiten auf der Entwicklung spezifischer Inhibitoren (siRNAs, Peptide, Peptid-Aptamere, niedermolekulare Substanzen) zur Hemmung viraler oder zellulärer Faktoren, die zur Karzinogenese beitragen ("Targeted Therapy").

Weitere Details siehe Forschung

Ausgewählte Publikationen

Honegger, A., Schilling, D., Bastian, S., Sponagel, J., Kuryshev, V., Sültmann, H., Scheffner, M., Hoppe-Seyler, K., Hoppe-Seyler, F. (2015). Dependence of Intracellular and Exosomal microRNAs on Viral E6/E7 Oncogene Expression in HPV-positive Tumor Cells. PLoS Pathogens, in press.

Leitz, J., Reuschenbach, M., Lohrey, C., Honegger, A., Accardi, R., Tommasino, M., Llano, M., von Knebel Doeberitz, M., Hoppe-Seyler, K., Hoppe-Seyler, F. (2014). Oncogenic Human Papillomaviruses Activate the Tumor-Associated Lens Epithelial-Derived Growth Factor (LEDGF) Gene. PLoS Pathogens, 10: e1003957.

Zanier, K., Stutz, C., Kintscher, S., Reinz, E., Sehr, P., Bulkescher, J., Hoppe-Seyler, K., Travé, G., Hoppe-Seyler, F. (2014). The E6AP binding pocket of the HPV16 E6 oncoprotein provides a docking site for a small inhibitory peptide unrelated to E6AP, indicating druggability of E6. PLoS ONE 9: e112514.

Hoppe-Seyler, K., Sauer, P., Lohrey, C. & Hoppe-Seyler, F. (2012). The inhibitors of nucleotide biosynthesis leflunomide, FK778, and mycophenolic acid activate hepatitis B virus replication in vitro. Hepatology 56: 9-16.

Letzte Aktualisierung: 05.02.2015 Seitenanfang