Strategische Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

1. Preis - Beitrag 1005

1. Preis I 1005 I 112244
Heinle, Wischer und Partner Freie Architekten GbR, Stuttgart

Die Verfasser schlagen ein „bauliches Netzwerk" vor, in dem die drei Gebäudeteile adresswirkend zusammenarbeiten und gleichzeitig jeweils ihre eigene Identität herausarbeiten – nach innen und außen.

Innerhalb der räumlichen Komposition werden die Nutzungen über grüne Fugen, über mehrgeschossige Luft- bzw. Hallenräume, nach innen und außen ablesbar. Verbunden sind sie über die offenen Treppen, die zentral positionierten Aufzüge und eine „Mall"- eine Landschaft von Aufenthalts- und Erschließungswegen. Die Raum- und Konstruktionsstruktur bildet sich nach innen und außen ab. Nach außen erzeugen die dem Konstruktionsraster folgenden Rahmen wie große Schaufenster eine große Maßstäblichkeit und Einblicke in die Nutzungen.

Die Laborcluster des NCPC und der Grundlagenforschung unterstützen durch ihre Ausformulierung als zwei prägnante „Laborkerne" die Adress- und Identitätsbildung. Die 3 Identitäten zeigen sich an beiden Längsseiten des Komplexes, so dass alle 3 Nutzungen zur Stadt und zum Neuenheimer Feld wirksam abgebildet werden. Reliefartige Fassaden sowie die Terrassierungen der Dächer treten in ihrer Differenzierung in Dialog mit der Umgebung.

Modellfotos

Lageplan zum Download

nach oben
powered by webEdition CMS