Ermittlungsverfahren gegen ehemalige DKFZ-Mitarbeiter wird eingestellt

Tierhaltung im DKFZ
© T. Schwerdt/DKFZ

Die auf eine Strafanzeige der Ärzte gegen Tierversuche e.V. im Januar 2019 eingeleiteten Ermittlungen gegen ehemalige Mitarbeiter des Deutschen Krebsforschungszentrums werden mangels Tatverdachts eingestellt.

Das vom Anzeigenerstatter behauptete strafbare Verhalten anlässlich eines Tierversuchsprojekts, insbesondere eine Tierquälerei gemäß § 17 Tierschutzgesetz, hat sich danach nicht bestätigt. Eine schriftliche Begründung für die beabsichtigte Verfahrenseinstellung liegt dem DKFZ noch nicht vor. Mit einer Bekanntgabe ist in den nächsten Wochen zu rechnen.

nach oben