Strategische Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Lesung mit Nobelpreisträger Harald zur Hausen im Deutschen Krebsforschungszentrum: "Gegen Krebs. Die Geschichte einer provokativen Idee."

Dienstag, 26. Oktober 2010, 19.00 Uhr
Deutsches Krebsforschungszentrum
Hörsaal
Im Neuenheimer Feld 280
69120 Heidelberg

Wie wird man Nobelpreisträger? Bereits kurz nach der Verleihung dieser höchsten Auszeichnung für Wissenschaftler verriet Harald zur Hausen, dass es schon einer gewissen Hartnäckigkeit und Ausdauer bedarf, um mit einer „Außenseiterposition“ im harten Wettbewerb zu bestehen. In seinem Buch „Gegen Krebs. Die Geschichte einer provokativen Idee.“, das er gemeinsam mit der Wissenschaftsjournalistin Katja Reuter verfasst hat, erzählt Harald zur Hausen spannend und unterhaltsam seinen Weg zum Nobelpreis: Vom ersten Kontakt mit krebsauslösenden Viren in Amerika, über seinen Verdacht, dass Papillomviren Gebärmutterhalskrebs verursachen könnten, die vielen Widerstände von Fachkollegen, gegen die er ankämpfen musste bis hin zur schließlich doch geglückten Entwicklung eines vorbeugenden Impfstoffs. Er gewährt Einblicke in seine Karrierestationen in Philadelphia, USA, Würzburg, Erlangen, Freiburg und schließlich Heidelberg, wo er 20 Jahre lang dem Deutschen Krebsforschungszentrum als wissenschaftlicher Leiter vorstand.

Am Dienstag, den 26.10.2010, wird Harald zur Hausen gemeinsam mit Katja Reuter sein Buch „Gegen Krebs. Die Geschichte einer provokativen Idee.“ im Deutschen Krebsforschungszentrum vorstellen. Die Lesung beginnt um 19 Uhr im Hörsaal des Kommunikationszentrums. Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen. Im Anschluss gibt es einen kleinen Empfang mit Wein und Brezeln. Die Buchhandlung Lehmanns wird Exemplare zum Kauf bereithalten, die die Autoren signieren werden.

Anmeldung:
Per E-Mail unter Veranstaltung@dkfz.de oder per Telefon unter 06221 – 42 2854.

„Gegen Krebs. Die Geschichte einer provokativen Idee.“ von Katja Reuter und Harald zur Hausen ist im Rowohlt-Verlag erschienen und kostet 19,95 Euro.

Tag der offenen Tür im Deutschen Krebsforschungszentrum


Sonntag, 14. November 2010, 11.00 - 17.30 Uhr
Deutsches Krebsforschungszentrum
Im Neuenheimer Feld 280 (Hauptgebäude)
Im Neuenheimer Feld 580 (Technologiepark 3)
69120 Heidelberg

Alle Informationen finden Sie hier.

nach oben
powered by webEdition CMS