Royals @ DKFZ

Herzlich willkommen war das Herzogspaar am 20. Juli 2017 im Deutschen Krebsforschungszentrum

© dkfz.de

Josef Puchta, kaufmännischer Vorstand des Deutschen Krebsforschungszentrums:

„Wenn man den engen Zeitplan der royalen Deutschlandreise vor Augen hat, ist es eine immense Auszeichnung, dass das DKFZ für eine Visite ausgewählt wurde."

© dkfz.de

Michael Milsom, Leiter der Arbeitsgruppe Experimentelle Hämatologie am DKFZ und am Heidelberg Institute for Stem Cell Technology and Experimental Medicine (HI-STEM):

"Als der Lift aufging und das Herzogspaar plötzlich vor mir stand – das war für mich fast eine surreale Situation. Dann habe ich den beiden die Laborkittel gereicht und sie in unser Labor begleitet. Ich habe erklärt, wie ein fehlgesteuertes Gen in Blutstammzellen eine besonders aggressive Form von Blutkrebs auslösen kann. Der Herzog und die Herzogin waren sehr an dem Thema interessiert und fragten nach, wie unsere Arbeit dazu beitragen kann, bessere Therapien für Krebspatienten zu entwickeln."

© dpa

Michael Baumann, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Krebsforschungszentrums:

„Es war schon ein ganz besonderes Erlebnis, dem Herzogspaar zu begegnen. Sie wirkten offen und waren sehr interessierte Gesprächspartner. Ich glaube, die beiden verstehen sehr gut, welche Bedeutung die Gesundheitsforschung für unsere Gesellschaft hat. Das gilt in Großbritannien ebenso wie in Deutschland. Forschung lebt von der internationalen Kooperation – daran wird auch der Brexit nichts ändern."

© dpa

nach oben