Methoden-Portfolio

IFN-γ ELISpot

ELISpot

ELISpot
© dkfz.de

Mit Hilfe des ELISpot Assay (Enzyme Linked Immuno Spot Assay) können einzelne reaktive T-Zellen in einer PBMC-Probe funktional nachgewiesen werden. Die Methode eignet sich besonders zum Screening und zum Nachweis erfolgreicher Vakzinierungen.

Durchflusszytometrie (FACS)

FACS

FACS
© dkfz.de

Anhand einer FACS-Messung (fluorescence-activated cell scanning) kann die phänotypische Zusammensetzung einer Probe bestimmt werden. Innerhalb einer Probe können verschiedenste zelluläre Marker zum Einsatz kommen.

Luminex

Luminex

Luminex
© dkfz.de

Eine Luminex-Messung bietet die Möglichkeit, 27 Zytokine/Chemokine innerhalb einer Probe und Messung gleichzeitig bestimmen zu können. Hierdurch können Zytokinprofile und Chemokinprofile analysiert werden.

ELISA

ELISA

© dkfz.de

Ein ELISA (Enzyme-linked Immunosorbent Assay) kann für verschiedenste Ansätze genutzt werden. In unserem Labor nutzen wir den ELISA, um spezifische Antikörperreaktionen im Blutserum nachzuweisen und um die relativen Antikörpertiter zu bestimmen.

TCR-Sequenzierung

Jede T-Zelle besitzt nur einen T-Zellrezeptor (TCR). Mit Hilfe der TCR-Sequenzierung kann man das TCR-Repertoir zum Zeitpunkt der Blutabnahme analysieren und ggf. im zeitlichen Verlauf verfolgen. Es ist möglich, eine klonale Expansion von antigenspezifischen T-Zellen nachzuweisen.

nach oben