Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT)

Das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) hat es sich zur Aufgabe gemacht, Forschung und Krankenversorgung so eng wie möglich zu verknüpfen. Neben Heidelberg wird ein NCT Partnerstandort in Dresden aufgebaut.

Krebspatienten am NCT werden nach dem neuesten Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse behandelt. Gleichzeitig erhalten die Wissenschaftler durch die Nähe von Labor und Klinik wichtige Impulse für ihre praxisnahe Forschung. Das NCT versucht jedem Patienten individualisierte Therapien entsprechend seinen spezifischen Bedürfnissen bereitzustellen – über die Grenzen der traditionellen Fachrichtungen und akademischen Abteilungen hinweg, gemäß einer modernen Präzisionsonkologie. Gemeinsamer Anspruch beider Standorte ist es, das NCT zu einem internationalen Spitzenzentrum der patientennahen Krebsforschung zu entwickeln. Die NCT Standorte Heidelberg und Dresden sind onkologische Spitzenzentren der Deutschen Krebshilfe.

NCT Standort Heidelberg

Das NCT Heidelberg wurde 2004 als gemeinsame Einrichtung des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ), des Universitätsklinikums Heidelberg, der Medizinischen Fakultät Heidelberg und der Deutschen Krebshilfe gegründet.

www.nct-heidelberg.de

NCT Partnerstandort Dresden

Dresden ist seit 2015 neben Heidelberg der zweite Standort des NCT. Das NCT Dresden ist eine gemeinsame Einrichtung des Deutschen Krebsforschungszentrums, des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden, der Medizinischen Fakultät der Technischen Universität Dresden und des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf.

www.nct-dresden.de

nach oben