Cookie Hinweis

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen .

Essentiell

Diese Cookies sind für die Funktionalität unserer Website erforderlich und können nicht deaktiviert werden.

Name Webedition CMS
Zweck Dieses Cookie wird vom CMS (Content Management System) Webedition für die unverwechselbare Identifizierung eines Anwenders gesetzt. Es bietet dem Anwender bessere Bedienerführung, z.B. Speicherung von Sucheinstellungen oder Formulardaten. Typischerweise wird dieses Cookie beim Schließen des Browsers gelöscht.
Name econda
Zweck Session-Cookie für die Webanalyse Software econda. Diese läuft im Modus „Anonymisiertes Messen“.
Statistik

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und analysiert werden. Je nach Tool werden ein oder mehrere Cookies des Anbieters gesetzt.

Name econda
Zweck Measure with Visitor Cookie emos_jcvid
Externe Medien

Inhalte von Videoplattformen werden standardmäßig blockiert. Wenn Cookies von externen Medien akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner manuellen Zustimmung mehr.

Name Youtube
Zweck Externe Medien

Stabsstelle Krebsprävention

Die 1997 gegründete Stabsstelle Krebsprävention hat im Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) die Arbeitsschwerpunkte Tabakprävention und Tabakkontrolle übernommen.

Übergeordnetes Ziel der Tabakkontrolle ist die Verringerung des durch den Tabakkonsum herbeigeführten individuellen und gesellschaftlichen Schadens, sowohl der enormen Krankheitsbelastungen und der vorzeitigen tabakbedingten Sterblichkeit als auch der durch den Tabakkonsum verursachten betriebs- und volkswirtschaftlichen Kosten.

In speziellen Veröffentlichungsreihen vermittelt die Stabsstelle Krebsprävention Wissen und Erkenntnisse über das Ausmaß des Tabakkonsums, über tabakbedingte gesundheitliche und ökonomische Konsequenzen sowie über wirksamkeitsgeprüfte Maßnahmen zur Verringerung des Tabakkonsums.

Im Jahr 2002 erhielt die Stabsstelle Krebsprävention die Anerkennung als WHO-Kollaborationszentrum für Tabakkontrolle von Seiten der Weltgesundheitsorganisation und mit Unterstützung des Bundesministeriums für Gesundheit.


Kontakt

Deutsches Krebsforschungszentrum Stabsstelle Krebsprävention
WHO-Kollaborationszentrum für Tabakkontrolle
Abteilungsleitung (komm.):

Dr. Katrin Schaller
D-69120 Heidelberg
Tel.: 06221-423007
Fax: 06221-423020
Email: who-cc@dkfz.de

 

Erklärung zum Ausschluss eines Interessenkonfliktes

Die Stabsstelle Krebsprävention nimmt keine Gelder oder geldwerte Zuwendungen von Unternehmen der Pharma-, Tabak- oder E-Zigarettenwirtschaft noch von deren Lobby-Organisationen an.

nach oben
powered by webEdition CMS