Informationen zur Tabakkontrolle

Aktuelles

Newsletter Tabakentwöhnung

Der neue Newsletter Tabakentwöhnung, Nr. 68, Oktober 2017 ist erschienen. Den Newsletter können Sie kostenfrei abbonnieren unter: who-cc@dkfz.de; Sie erhalten ihn dann zukünftig regelmäßig per E-Mail. Sämtliche Ausgaben des Newsletters stehen hier zum Download zur Verfügung.

Alkoholatlas Deutschland 2017

© dkfz.de

Ein erhöhter Alkoholkonsum ist neben Rauchen, Übergewicht und Bewegungsmangel ein bedeutender Risikofaktor für Krebs. Zudem kann Alkoholkonsum in eine Abhängigkeit mit gravierenden persönlichen und sozialen Folgen führen. Ein übermäßiger Alkoholkonsum ist außerdem häufig eine Ursache für Unfälle und Gewalttaten. Insgesamt ist der Alkoholkonsum daher für großes menschliches Leid und beträchtlichen Schaden für die Allgemeinheit verantwortlich. Daher liegt es im Interesse der Bevölkerung, zur Vorbeugung von Krebs und anderen alkoholbedingten Erkrankungen sowie zur Reduzierung der negativen gesellschaftlichen Folgen den riskanten Alkoholkonsum in der Bevölkerung zu senken.

Der Alkoholatlas Deutschland 2017 gibt erstmals in einem übersichtlichen Gesamtwerk mit anschaulichen Grafiken und Karten und kurzen, prägnanten Texten einen umfassenden Überblick über alkoholische Getränke, die Auswirkungen des Alkoholkonsums auf den Körper und die Folgen für die Gesellschaft. Er fasst die aktuellsten Daten zum Alkoholkonsum zusammen und verdeutlicht die regionalen Unterschiede im Konsum und die daraus resultierenden regional unterschiedlich hohen Zahlen alkoholbedingter Erkrankungen und Todesfälle. Gleichzeitig zeigt er mögliche Maßnahmen und aktuell durchgeführte Aktivitäten zur Prävention des riskanten Alkoholkonsums auf.

Alkoholatlas Deutschland 2017, Doppelseiten (PDF | 44,07 MB)

Alkoholatlas Deutschland 2017, Einzelseiten (PDF | 44,58 MB)

Alkoholatlas Deutschland 2017 – auf einen Blick, 3 Seiten (PDF | 2,25 MB)

Gemeinsame Pressemitteilung des DKFZ und des Büros der Drogenbeauftragten zur Veröffentlichung des Alkoholatlas (PDF | 230 KB)

Grundsatzpapier der DANK: Experten fordern neue Präventionspolitik

© dkfz.de

Seit Jahren fordert die Weltgesundheitsorganisation WHO die Regierungen dazu auf, wirksame politische Maßnahmen zu ergreifen, um chronischen Erkrankungen wie Krebs, Herzkreislauf- und Lungenkrankheiten sowieTyp-2-Diabetes effektiv vorzubeugen. Doch noch immer scheut die Bundesregierung vor einer wirkungsvollen Präventionspolitik zurück, kritisiert die Deutsche Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK). Die DANK-Experten appellieren daher in einem Grundsatzpapier an die Bundesregierung, endlich wirksame Maßnahmen gegen Tabakkonsum, schädlichen Alkoholkonsum und Übergewicht zu ergreifen.

DANK-Grundsatzpapier (PDF)

DANK-Pressemitteilung (PDF)

Deutsche Allianz Nichtübertragbare Krankkheiten (DANK)

Fakten zum Rauchen: Gesundheitsgefährdung von Kindern durch Tabakrauch im Auto

Logo Kampagne Rauchfrei unterwegs

© BMG

Rauchen im Auto bedeutet für mitfahrende Kinder eine enorme – vermeidbare – Gefährdung der Gesundheit: Schon eine einzige Zigarette verursacht – selbst bei geöffnetem Fenster – eine Rauchbelastung wie in einer Raucherkneipe. In Deutschland sind schätzungsweise über eine Million Kinder und Jugendliche von einer Tabakrauchbelastung im Auto betroffen.

Anlässlich der Kampagne „Rauchfrei unterwegs“ der Drogenbeauftragten der Bundesregierung hat das Deutsche Krebsforschungszentrum das Factsheet „Gesundheitsgefährdung von Kindern durch Tabakrauch im Auto“ herausgegeben.

Download: „Gesundheitsgefährdung von Kindern durch Tabakrauch im Auto“ (PDF)

Download: Gemeinsame Pressemitteilung „Rauchfrei unterwegs? – Selbstverständlich! Drogenbeauftragte startet Aktion zum Schutz von Kindern vor Passivrauchen“ (PDF)

Plakat, Flyer und weitere Materialien zur Kampagne sind kostenfrei erhältlich. Informationen zu den verschiedenen Bestellwegen und Download unter www.rauchfrei-unterwegs.de

Neueste Veröffentlichungen und Pressemitteilungen

Tabakatlas Deutschland 2015 Titelbild

© dkfz.de

Aus der Wissenschaft – für die Politik: Rauchen schadet – vom Anbau bis zur Zigarettenkippe (PDF)

Aus der Wissenschaft – für die Politik: Nichtraucherschutz in Nordrhein-Westfalen:
Akzeptanz in der Bevölkerung und Auswirkungen auf die Gastronomie (PDF)

Pressemitteilung des DKFZ: Nichtraucherschutz in Nordrhein-Westfalen:
Akzeptanz in der Bevölkerung und Auswirkungen auf die Gastronomie (PDF)

Pressemitteilung der Deutschen Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK): Raucherland Deutschland – weltweit unter den Top Ten (PDF)

Pressemitteilung: Raucherparadies Deutschland (PDF)

Pressemitteilung: Nichtrauchen ist erst der Anfang: Auch andere Krebsrisiken sind vermeidbar (PDF)

Tabakwerbung auf Plakaten spricht Jugendliche an – Außenwerbeverbot dringend notwendig (PDF)

Große Zustimmung zu einem Verbot der Tabakaußenwerbung (PDF)

Verbot der Außenwerbung für Tabakprodukte – Positionen und Fakten (PDF)

E-Zigaretten: Konsumverhalten in Deutschland 2014–2016 (PDF)

Fakten zum Rauchen: Kalter Tabakrauch (PDF)

Fakten zum Rauchen: Gesundheitsgefährdung von Kindern durch Tabakrauch im Auto (PDF)

Tabakatlas Deutschland 2015, Doppelseiten (PDF | 43,6 MB)

Tabakatlas Deutschland 2015, Einzelseiten (PDF | 45,1 MB)

Zusatzstoffe in Tabakprodukten, Additives in Tobacco Products – EU-Projekt PITOC

© Bundesamt für Gesundheit, Schweiz

Informationen zur Gesundheitsgefährdung durch Tabakzusatzstoffe
Information on Health Hazards of Tobacco Products

weiter

Rauchen und Gesundheitsschutz

© dkfz.de

Folgen des Rauchens und Maßnahmen zum Nichtraucherschutz und zur Tabakkontrolle

weiter

Aufhören zu Rauchen

© dkfz.de

Unterstützung bei der Planung und Umsetzung des Rauchausstiegs

weiter

Projektdatenbank Tabakprävention und Tabakentwöhnung

© dkfz.de

Übersicht über Angebote und Maßnahmen zu Tabakpräventionsprojekten

weiter

Publikationen und Veranstaltungen zum Thema Rauchen und Gesundheitsschutz

© dkfz.de

Veröffentlichungen des Deutschen Krebsforschungszentrums und wissenschaftliche Fachartikel, Veranstaltungskalender

weiter

nach oben