Cookie Hinweis

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen .

Essentiell

Diese Cookies sind für die Funktionalität unserer Website erforderlich und können nicht deaktiviert werden.

Name Webedition CMS
Zweck Dieses Cookie wird vom CMS (Content Management System) Webedition für die unverwechselbare Identifizierung eines Anwenders gesetzt. Es bietet dem Anwender bessere Bedienerführung, z.B. Speicherung von Sucheinstellungen oder Formulardaten. Typischerweise wird dieses Cookie beim Schließen des Browsers gelöscht.
Name econda
Zweck Session-Cookie für die Webanalyse Software econda. Diese läuft im Modus „Anonymisiertes Messen“.
Statistik

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und analysiert werden. Je nach Tool werden ein oder mehrere Cookies des Anbieters gesetzt.

Name econda
Zweck Measure with Visitor Cookie emos_jcvid
Externe Medien

Inhalte von Videoplattformen werden standardmäßig blockiert. Wenn Cookies von externen Medien akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner manuellen Zustimmung mehr.

Name Youtube
Zweck Externe Medien

Dr. Violaine Rosenstiel-Goidts

© dkfz.de

Dr. Violaine Goidts studied Biology at the University of Namur in Belgium and at the University of Uppsala in Sweden.

She carried out her Diploma thesis in the lab of Prof. Dr. M. Vidal at the Dana Farber Cancer Institute in Boston, during which she participated in the establishment of an RNAiome library for Caenorhabditis elegans and used it to understand the TGFb pathway. During her PhD thesis at the University of Ulm that she started in 2003 in the group of Prof. Dr. H. Hameister, she identified large-scale DNA copy-number differences between human and primate genomes and studied their role in mediating evolutionary rearrangements and received the price for an exceptional thesis from the Medical University of Ulm. Determined to pursue a career in Academia since her time in Boston, she joined the DKFZ as a postdoctoral fellow in 2006 in the Division of Molecular Genetics headed by Prof. Dr. P. Lichter. She was awarded with an intramural stipend, followed by a Research Fellowship from the DFG and a Young Investigator Award from the Medical Faculty of the University of Heidelberg.  In 2009 she was selected as a mentee from the Helmholtz-Mentoring-Program dedicated to women who aim to reach a leading position. In 2012 she received a project grant from the Strategic Alliance DKFZ-Bayer Schering Pharma in order to develop new small inhibitor compounds targeting the metabolic regulator PFKFB4, which she had identified as being important for glioblastoma survival.

Dr. Goidts is also a mother of three children and has led the DKFZ Junior Research Group “Brain Tumor Translational Targets” since September 2015, which aims to discover new druggable therapeutic targets or new compounds to treat glioblastoma.

nach oben
powered by webEdition CMS