Cookie Hinweis

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen .

Essentiell

Diese Cookies sind für die Funktionalität unserer Website erforderlich und können nicht deaktiviert werden.

Name Webedition CMS
Zweck Dieses Cookie wird vom CMS (Content Management System) Webedition für die unverwechselbare Identifizierung eines Anwenders gesetzt. Es bietet dem Anwender bessere Bedienerführung, z.B. Speicherung von Sucheinstellungen oder Formulardaten. Typischerweise wird dieses Cookie beim Schließen des Browsers gelöscht.
Name econda
Zweck Session-Cookie für die Webanalyse Software econda. Diese läuft im Modus „Anonymisiertes Messen“.
Statistik

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und analysiert werden. Je nach Tool werden ein oder mehrere Cookies des Anbieters gesetzt.

Name econda
Zweck Measure with Visitor Cookie emos_jcvid
Externe Medien

Inhalte von Videoplattformen werden standardmäßig blockiert. Wenn Cookies von externen Medien akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner manuellen Zustimmung mehr.

Name Youtube
Zweck Externe Medien

Additives in Tobacco Products / EU-Project PITOC

Information on Health Hazards of Tobacco Additives

© Federal Office of Public Health, Switzerland

Tobacco manufacturers add numerous additives to their products. Tobacco additives make a harmful product more attractive and palatable. The EU-Project Public Information Tobacco Control (PITOC) informs policy makers, journalists, and Non Governmental Organisations in a comprehensive report as well as the general public in a series of factsheets on the mode of action of selected additives and explains their impact on health.

Seven of these fact sheets have been created by the German Cancer Research Center (DKFZ), Heidelberg, and seven by the National Institute for Public Health and the Environment (RIVM), Bilthoven, the Netherlands. The introduction is a common product.

The World Health Organization Framework Convention Tobacco Control (FCTC) is in response to the world-wide tobacco epidemic and aims to contribute to the reduction of smoking-related morbidity and mortality. Article 9 and 10 of the FCTC are concerned with the regulation of tobacco product composition, including dissemination of information on tobacco products to the general public. The partial guideline of FCTC article 9 states that regulating ingredients aimed at reducing tobacco product attractiveness can contribute to reducing the prevalence of tobacco use and dependence among new and continuing users.

The EU Tobacco Products Directive 2001/37/EC prescribes that data on tobacco additives, submitted by manufacturers, needs to be disseminated to the consumers.

Additives in Tobacco Products

Contribution of carob bean extract, cellulose fibre, guar gum, liquorice, menthol, prune juice concentrate and vanillin to attractiveness, addictiveness and toxicity of tobacco smoking

Report and factsheets on 2-furfural, ammonium compounds, cocoa, glycerol, propylene glycol, sorbitol, sugars, and acetaldehyde in English available on RIVM website http://www.tabakinfo.nl

© dkfz.de

nach oben
powered by webEdition CMS