Cookie Hinweis

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen .

Essentiell

Diese Cookies sind für die Funktionalität unserer Website erforderlich und können nicht deaktiviert werden.

Name Webedition CMS
Zweck Dieses Cookie wird vom CMS (Content Management System) Webedition für die unverwechselbare Identifizierung eines Anwenders gesetzt. Es bietet dem Anwender bessere Bedienerführung, z.B. Speicherung von Sucheinstellungen oder Formulardaten. Typischerweise wird dieses Cookie beim Schließen des Browsers gelöscht.
Name econda
Zweck Session-Cookie für die Webanalyse Software econda. Diese läuft im Modus „Anonymisiertes Messen“.
Statistik

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und analysiert werden. Je nach Tool werden ein oder mehrere Cookies des Anbieters gesetzt.

Name econda
Zweck Measure with Visitor Cookie emos_jcvid
Externe Medien

Inhalte von externen Medienplattformen werden standardmäßig blockiert. Wenn Cookies von externen Medien akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner manuellen Zustimmung mehr.

Name YouTube
Zweck Zeige YouTube Inhalte
Name Twitter
Zweck Twitter Feeds aktivieren

Aufatmen - rauchfrei werden bei Krebserkrankungen

Krebspatienten profitieren besonders von den gesundheitlichen Vorteilen des Rauchstopps, denn es ist erwiesen, dass

  • nichtrauchende Krebspatienten besser auf Chemo- und Strahlentherapie ansprechen und weniger unter Nebenwirkungen der genannten Behandlungen leiden.
  • sich das Risiko für Komplikationen bei bevorstehenden Operationen verringert und sich der Heilungsverlauf insgesamt verbessert.
  • sich das Risiko eines Rezidivs (Krankheitsrückfalls), aber auch anderer durch Tabakkonsum verursachter Krebserkrankungen, Atemwegserkrankungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen deutlich vermindert.

Das Angebot des Krebsinformationsdienstes

Beratung durch den Krebsinformationsdienst
© dkfz.de

Mag das Netz von Informationen und Verhaltenstipps nach der Diagnosestellung "Krebs" für die Betroffenen zunächst auch noch so undurchdringlich und verwirrend erscheinen, gibt es doch guten Rat und hilfreiche Unterstützung für Betroffene und Angehörige, die jeder nutzen kann.

So erhalten Patienten beispielsweise vom Krebsinformationsdienst (KID) des Deutschen Krebsforschungszentrums eine individuelle Beratung. Der Krebsinformationsdienst ist eine Anlaufstelle für jeden, der Fragen zum Thema Krebs hat. Insbesondere angesprochen sind Patienten, ihre Angehörigen und Freunde. Das Angebot richtet sich aber auch an Menschen, die an Krebsvorbeugung und Früherkennung interessiert sind oder Fragen zu Risikofaktoren haben.

Der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums hat den Auftrag, aktuelle, qualitätsgeprüfte Informationen über Tumorerkrankungen und deren mögliche Behandlung öffentlich zugänglich machen. Dazu gehören nicht nur das Wissen über Entstehung, Diagnose und Behandlung der verschiedenen Tumorerkrankungen, sondern auch Kenntnisse über den Umgang mit Begleiterscheinungen und Problemen der Erkrankung. Diese Informationen werden via Internet, Telefon und Mail in gut verständlicher, nachvollziehbarer Weise weiter gegeben. Die Vermittlung von Adressen und Anlaufstellen für Hilfesuchende ist eine weitere wichtige Aufgabe des KID.

Unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 - 420 30 40 beantwortet der KID täglich zwischen 8.00 bis 20.00 Uhr die Fragen der Anrufer. Die Nutzung des Krebsinformationsdienstes erfolgt auf Wunsch vollkommen anonym und ist kostenfrei. Auch persönliche, intime oder andere schwierige Fragen im Zusammenhang mit einer Krebserkrankung werden mit höchster Diskretion behandelt.

nach oben
powered by webEdition CMS