Aktuelles der Juniorgruppe Medizinische Bildverarbeitung

Bildverarbeitung für die Medizin (BVM) 2017 in Heidelberg

© dkfz.de

Hiermit laden wir Sie herzlich zur BVM 2017 vom 12. bis 14. März 2017 in Heidelberg ein.

Medizinische Bildverarbeitung ist die Schlüsseltechnologie zur modernen bildgestützten Diagnostik und Operationsunterstützung. Seit 1998 treffen sich die deutschsprachigen Bildverarbeiter auf dem Workshop Bildverarbeitung für die Medizin.

Der nächste Workshop Bildverarbeitung für die Medizin wird vom 12.-14. März 2017 am Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg stattfinden. Willkommen sind Beiträge europäischer Kollegen, Englisch und Deutsch sind gleichberechtigte Kongresssprachen.

Ziel des Workshops ist auch diesmal wieder die Darstellung aktueller Forschungsergebnisse und die Vertiefung der Gespräche zwischen Wissenschaftlern, Industrie und Anwendern. Der Workshop wendet sich ausdrücklich auch an Nachwuchswissenschaftler, die über ihre Diplom-, Promotions- oder Habilitationsprojekte berichten wollen.

Die Themen des Workshops umfassen dabei alle Bereiche der medizinischen Bildverarbeitung, insbesondere Algorithmen, Soft- und Hardwaresysteme sowie deren klinische Anwendung in den Forschungsgebieten.

BVM-Preis 2016

© dkfz.de

Tobias Norajitra, Sandy Engelhardt, Thomas Held, Sameer Al-Maisary, Ivo Wolf, Raffaele de Simone, Hans-Peter Meinzer und Klaus Maier-Hein


werden für den Beitrag


3D Statistische Formmodelle mit verteilter Erscheinungsmodellierung: Segmentierung per Abstimmung


mit dem Preis für die Beste wissenschaftliche Arbeit BVM 2016,


welcher im Rahmen der BVM Konferenz 2016 verliehen wird, ausgezeichnet.

TMI

Eine präzise Analyse der mikrostrukturellen Gewebeeigenschaften anhand von Diffusion-gewichteten MR Bilddaten wird bedingt durch eine akkurate Korrektur von Bewegungs- und Aufnahmeartefakten. Die in diesem Manuskript vorgestellte Methode erreicht eine hohe Präzision sowie Robustheit durch das Ausnutzen mehrerer Intensitätsverhältnisse zwischen den Bildvolumina, welche in form von Kostenfunktionen für Bildregistrierung simultan in einem hybriden Optimierungsansatz, der memetischen Suche, betrachtet werden. Die verbesserte Performanz der Methoden wurde sowie auf realistischen simulierten Daten, als auch in-vivo Daten gezeigt.

Erfolgreiche Teilnahme am Heidelberger Hackathon

© dkfz.de

Christoph Kolb, Matthias Eisenmann, Christian Weber und Jens Petersen haben am {Life Science} meets IT Hackathon (www.lifesciencemeetsit.eu) teilgenommen und sowohl den Publikumspreis als auch den Preis für "Best Business Case" gewonnen. Gemeinsam mit ihren Teamkollegen aus der Chirurgie des Heidelberger Universitätsklinikums haben sie ein System entwickelt, das die Lehre in der minimalinvasiven/laparoskopischen Chirurgie erheblich vereinfacht. Mit dem System kann ein erfahrener Chirurg virtuell mit den Instrumenten des lernenden Chirurgen interagieren und diese analog zur klassischen Chirurgie führen und so den Schüler anleiten. Die Preise sind dotiert mit der Teilnahme an einem europaweiten Startup-Wettbewerb sowie einem umfassenden Gründungspaket.

Friedrich Wingert Stipendium 2015

Unsere Studenten Silvio Kolb und Nico Riecker haben jeweils ein Friedrich Wingert Stipendium erhalten im Wert von 5.000€. Die Friedrich Wingert Stiftung vergibt dieses Stipendium zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Feld "Medizinische Informatik und Linguistik".

NVidia Hardware Support

Wir freuen uns, dass wir ein Hardware-Stipendium von NVidia für unsere laufenden Forschungsprojekte im Bereich Deep Learning erhalten haben.

Deutsch-Koreanischer Workshop

© dkfz.de

Vom 15. bis zum 18. September haben wir erfolgreich den "2nd International Workshop on Medical Imaging and Cognition Guided Surgery" veranstaltet. In dieser zweiten Iteration des deutsch-koreanischen Workshops wurden bestehende Zusammenarbeiten vertieft und mögliche neue Kooperationen untersucht.

ISMRM Award

© dkfz.de

Peter Neher wird für das Paper "A machine learning based approach to fiber tractography" mit dem ISMRM Merit Award "magna cum laude" ausgezeichnet.

Mehr informationen hier.

Finalist WMSG

Peter Neher wurde als Finalist der White Matter Study Group student research competition auf der ISMRM 2015 ausgewählt.

BVM Preis 2015

© dkfz.de

Jan Hering, Ivo Wolf, Tawfik Moher Alsady, Hans-Peter Meinzer and Klaus H Maier-Hein


werden für den Beitrag


“A Memetic Search Scheme for Robust Registration of Diffusion-Weighted MR Images”


mit dem Preis für die


Beste wissenschaftliche Arbeit BVM 2015,


welcher im Rahmen der BVM Konferenz 2015 verliehen wird, ausgezeichnet.

ISMRM Challenge 2015

Die ISMRM Diffusion Study Group unterstützt eine neue Fasertraktographie-Challenge um eine interaktive Diskussion über Diffusionmodellierung und Traktographie bei der Versammlung der Study Group im Rahmen der diesjährigen ISMRM 2015 in Toronto anzuregen. Die Challenge wird auf einem simulierten aber höchst realistischen diffusionsgewichteten Datensatz basieren in welchem 26 charakteristische Faserbündel modelliert wurden.


Der Challenge-Datensatz, entwickelt von den Diffusionsexperten


Peter Neher, Jean-Christophe Houde, Emmanuel Caruyer, Alessandro Daducci, Tim Dyrby, Klaus Maier-Hein, Bram Stieltjes und Maxime Descoteaux,


wurde geziehlt entworfen um eine klinische Akquisition nachzuahmen. Verschiedene häufig auftretende Artefakte wurden dem Datensatz hinzugefügt um die Stärken und Schwächen der Verarbeitungspipelines zu untersuchen. Alle Einreichungen werden individuelles Feedback sowie Statistiken im Vergleich zu den Goldstandard-Faserbündeln erhalten. Eine Diskussion der Methoden und Ergebnisse wird im Rahmen des DSG Treffens, geplant für Montag den 1. Juni von 16.30-18.30 Uhr, auf der ISMRM 2015 erfolgen.


Für weitere Details bezüglich der Daten, Evaluierungsmethoden, des Einreichungsprozesses und des Downloads der Daten verweisen wir auf die Webseite der Challenge:


http://www.tractometer.org/ismrm_2015_challenge/


Die Challenge wird demnächst im Rahmen einer ISMRM Virtual Conference (genaue Daten werden noch angekündigt) präsentiert. Fragen bezüglich der Challenge können an tractometer@gmail.com gerichtet werden.

Projektförderung

Im Rahmen des Programms "Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)" hat die Medical Image Computing Gruppe in Zusammenarbeit mit Mint Medical GmbH das Projekt "Entwicklung eines selbstlernenden Verfahren zur Klassikikation medizinischer Bilddaten" eingeworben.

ISMRM 2015

Der Konferenzbeitrag "A machine learning based approach to fiber tractrography", eingereicht bei der ISMRM 2015 in Toronto von Peter F. Neher, Michael Götz, Tobias Norajitra, Christian Weber und Klaus H. Maier-Hein, wurde für die "Power Pitch Session" ausgewählt, die darauf ausgelegt ist den interessantesten Abstracts maximale Sichtbarkeit zu ermöglichen. Aus insgesamt 6038 eingereichten Beiträgen wurden nur 165 für dieses spezielle Format ausgewählt

German High Tech Champions Award

Michael Bach, Frederik Laun, Andreas Lemke, Klaus Maier-Hein und Bram Stieltjes gewinnen den German High Tech Champions Award in Medical Imaging (RSNA 2014, Chicago)

Auszeichnung für Abstract

© dkfz.de

Das Abstract Norajitra T, Meinzer HP, Maier-Hein KH: 3D-Regression Voting on CT-Volumes of the Human Liver for SSM Surface Appearance Modeling wurde von den Reviewern der Konferenz Shape 2014 Symposium on Statistical Shape Models and Applications (Delémont, Schweiz) als eine der besten Konferenzeinreichungen ausgezeichnet. Das neue Verfahren zur Lokalisierung von Organoberflächen in medizinischen Bilddaten wurde schließlich im Konferenzvortrag führenden Vertretern aus Forschung und Industrie vorgestellt.

Publikation im Journal Neuroimage

Juni 2014: Unsere Arbeit "Methodological considerations on Tract-Based Spatial Statistics (TBSS)" wurde im Journal Neuroimage veröffentlicht.

Weitere Informationen finden sie hier.

ISMRM Merit Award 2014

13.05.2014: Klaus H. Maier-Hein (geb. Fritzsche) und Christian Weber werden als Koautoren auf dem Abstract "Multiparametrical diffusion tensor imaging for the detection of anaplastic transformation of low-grade gliomas" mit dem ISMRM Merit Award 2014 "magna cum laude" ausgezeichnet.

Weitere Informationen finden sie hier.

Publikation im Journal Alzheimer's & Dementia: The Journal of the Alzheimer's Association

14.04.2014: Unsere Arbeit "Widespread white matter degeneration preceding the onset of dementia" wurde im Journal Alzheimer's & Dementia: The Journal of the Alzheimer's Association veröffentlicht.

Bildverarbeitung für die Medizin (BVM) 2014 in Aachen

Die Abteilung Medizinische und Biologische Informatik ist Mitorganisisator des Workshops Bildverarbeitung für die Medizin in Aachen.Dieser findet vom 16.-18. März 2014 statt. Weitere Informationen finden sie hier.

nach oben