In Aktion für die Krebsforschung

Eigene Spendenaktion starten

Immer wieder engagieren sich Menschen mit eigenen kreativen Aktionen für die Krebsforschung. Hier finden Sie einige Beispiele zu Spendenaktionen zugunsten des Deutschen Krebsforschungszentrums.

Wir möchten uns bei allen, die durch ihre Initiative Spenden für die Krebsforschung gesammelt haben, herzlich für die Unterstützung bedanken!

Spendenaktionen für die Krebsforschung

FCKCNCR Spendeninitiative aus Hamburg

© FCKCNCR

Eine originelle Idee zur Unterstützung der Krebsforschung kommt von "FCKCNCR" in Hamburg. Um auf die Krankheit Krebs aufmerksam zu machen und um sie weiter zu enttabuisieren, stellen die Gründer handgefertigte Armbänder her. Seit Februar kann man diese über den eigens dafür eingerichteten Online-Shop erwerben. Der Verkaufserlös wird zu 100% an das Deutsche Krebsforschungszentrum gespendet. Bislang sind auf diese Weise bereits rund 2.500 EUR zusammengekommen.

Hier gelangen Sie zum Online-Shop, in dem Sie die Armbänder erwerben können. Außerdem finden Sie weitere Informationen zu FCKCNCR auf Facebook.

Wir freuen uns sehr, dass FCKCNCR die Arbeit des Deutschen Krebsforschungszentrums unterstützt, und wünschen weiterhin viel Erfolg für die Aktion!

Lady's Voice - Unsere Stimmen gegen Krebs

Die Band Lady's Voice mit Andi Deris
© Lady's Voice

Bereits seit 4 Jahren engagiert sich die Band „Lady’s Voice“ aktiv für die Krebsforschung. Die beeindruckende Spendenaktion initiierte im Jahr 2011 Danny Konz, Leadsängerin der Band Danny & the Boys. Gemeinsam mit Sängerinnen aus der Gegend Karlsruhe, Pforzheim, Baden-Baden und Bühl nahm sie den eigens komponierten Song „Give us your voice“ auf, den sie mit einem Spendenaufruf ins Internet stellte. Die insgesamt zehn Sängerinnen traten auch in Fußgängerzonen auf und sammelten vor Ort. Insgesamt kamen rund 12.000 EUR zustande, die je zur Hälfte an den Karlsruher Förderverein für krebskranke Kinder "Stelzenmännchen" und an das Deutsche Krebsforschungszentrum gingen.
Bei der zweiten Spendenaktion im darauffolgenden Jahr stand Musikerkollegen Andi Deris (Helloween) tatkräftig zur Seite und stiftete einen neuen Song „EnAmoria“. Bis zum Aktionsende im Dezember 2013 konnten über 28.000 Euro gesammelt werden, die dem Deutschen Krebsforschungszentrum und dem Kinderhospizdiensts Karlsruhe zugutekamen.
Und damit nicht genug. Die Sängerinnen sind auch weiterhin aktiv und rufen bei zahlreichen Konzerten und Aktionen zu Spenden auf.

Aktuell läuft die mittlerweile vierte Spendenaktion.

"Kicken" für einen guten Zweck

2014
© DKFZ

Am Pfingstsonntag fand auf dem Sportgelände des SV Weisenheim am Sand ein außergewöhnliches Fußballspiel statt. Andreas Stoebner, selbst ehemaliger Fußballspieler des Vereins, versammelte zahlreiche Kicker zu einem Benefiz-Fußballspiel. Alle Einnahmen an diesem Tag sowie die Gage der Band, die im Anschluss an das Spiel auftrat, kamen der Krebsforschung zugute. Insgesamt wurden 2.025,00 EUR gesammelt. Dies war nur durch die Mithilfe von zahlreichen Beteiligten wie den Kuchenspendern, dem Restaurant "Ionio" in Weisenheim am Sand und der Gruppe "Le Petit Jardin" möglich. Wir möchten uns herzlich bei Andreas Stoebner und allen anderen Spendern bedanken!

Der Bart kommt ab

2013
© privat

Die Neugier war groß unter den Stammgästen des Jameson Distillery Pubs in Köln: wie sieht Barkeeper Craig Fyfe ohne seine prächtige Gesichtsbehaarung aus?
Ab einer Spendensumme von 1.000 EUR für das Deutsche Krebsforschungszentrum wollte Craig Fyfe das Geheimnis lüften. Letztendlich kamen bis zu diesem Abend 3.210,69 EUR zusammen! Und damit nicht genug. Selbst nach der Aktion wurde weitergespendet, sodass insgesamt 3.400 EUR der Krebsforschung zugute kamen. Herzlichen Dank an alle Unterstützer und Spender! Und ein besonderer Dank geht an Craig Fyfe für seinen Mut zur Rasur!

https://www.facebook.com/DerBartKommtAb

© privat

nach oben