HIDSS4Health

Aufgrund zunehmend komplexer Analyse- und Diagnostikmethoden in der medizinischen Forschung und Klinik gewinnt Datenverarbeitung im Gesundheitswesen eine immer zentralere Rolle. Um diesem Zukunftstrend gerecht zu werden, haben sich führende Wissenschaftler des Karlsruher Institut für Technologie (KIT), des Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) und der Universität Heidelberg aus den Bereichen Datenwissenschaften und Gesundheit zu einem interdisziplinären Netzwerk zusammengeschlossen, um junge Talente an der Schnittstelle zwischen Data Science und Gesundheit auszubilden und auf Ihre zukünftige Arbeit als Führungskräfte in Wissenschaft und Industrie vorzubereiten. Hierbei werden im Rahmen eines internationalen PhD Programms, der Helmholtz Information & Data Science School for Health (HIDSS4Health), junge Menschen speziell in den Forschungsgebieten Bildgebung & Diagnostik, Chirurgie & Intervention 4.0 und Modellen für die Personalisierte Medizin ausgebildet.

HIDSS4Health

nach oben