Klinische Forschergruppe Medizinische Physik

Bereits in der Vergangenheit bestand eine enge und erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Abt. Medizinische Physik in der Strahlentherapie am DKFZ und der Abt. Radioonkologie und Strahlentherapie an der Universitätsklinik Heidelberg. Formal wurde diese Kooperation durch die Einrichtung der Klinischen Kooperationseinheit Strahlentherapie am DKFZ umgesetzt, die unter anderem auch Mitarbeiter der strahlentherapeutischen Abteilung der Universitätsklinik hat. Viele der modernen strahlentherapeutischen Behandlungstechniken, wie z.B. die stereotaktische Radiochirurgie, die fraktionierte 3D-Konformationsstrahlentherapie, die intensitätsmodulierte Strahlentherapie (IMRT) und die Bestrahlung mit schweren geladenen Teilchen, wurden in der Abt. für Medizinische Physik entwickelt und zusammen mit der klinischen Kooperationseinheit Strahlentherapie am DKFZ in die klinische Anwendung überführt. Nach Etablierung und Nachweis von Durchführbarkeit und Sicherheit, wurden die neuen Verfahren in die strahlentherapeutische Abteilung der Universitätsklinik transferiert, wo sie seitdem als standardisierte Behandlungsmethode von Patienten zu Verfügung steht.

Abb. 1. Wechselbeziehungen zwischen DKFZ und Universitätsklinik in den Bereichen Medizinische Physik und Strahlentherapie.
© dkfz.de

Um die Kooperation zwischen dem DKFZ und der Universitätsklinik in der Strahlentherapie weiter zu verbessern, wurde die Klinische Forschergruppe Medizinische Physik etabliert. Diese klinische Forschergruppe hat ihren Sitz an der Universitätsklinik und ist das medizinphysikalische Gegenstück zur klinischen Kooperationseinheit Strahlentherapie am DKFZ (Abb. 1).

Abb. 2. Struktur der klinischen Forschergruppe Medizinische Physik
© dkfz.de

Sie umfasst die Forschungsaktivitäten der Medizinphysiker an der Universitätsklinik und die ausgewählter Arbeitsgruppen sowie einiger weiterer Mitglieder der Abt. Medizinische Physik in der Strahlentherapie am DKFZ (Abb. 2).

Ziel der klinischen Forschergruppe Medizinische Physik ist

  • die Stärkung der Forschung und Krankenversorgung in der medizinischen Strahlenphysik und der Strahlentherapie,
  • der Transfer wissenschaftlicher Entwicklungen und Erkenntnisse in die Klinik,
  • das Heranführen von neuen Fragestellung aus der Klinik in die Forschung, und
  • die Durchführung gemeinsamer kliniknaher Forschungsprojekte.

Adresse:

Die englische Version: english version

nach oben