1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Ernährungsgewohnheiten

Die Befunde der Krebsepidemiologie der letzten Jahre lassen weiterhin immer deutlicher erkennen, daß Ernährungsgewohnheiten ebenfalls zu einem erheblichen Anteil, der auf 20 - 42 % geschätzt wird, an der Krebsentstehung beteiligt sind. Auch hiervon sind eine ganze Reihe von Krebsarten betroffen, darunter ebenfalls wieder bösartige Neubildungen der Mundhöhle, der Speiseröhre, des Kehlkopfes und der Bauchspeicheldrüse, darüber hinaus insbesondere des Magens und des Darmes sowie wahrscheinlich der Brust und der Prostata (Willett 1995).

Letzte Aktualisierung: 08.05.2012 Seitenanfang