Beteiligte Zentren

iMed profitiert vom Forschungspotential und von der technologischen Expertise von sechs Helmholtz-Zentren bundesweit. Alle Zentren haben große Erfahrung in den zentralen Gebieten der Genomforschung, Strukturbiologie, Systembiologie, Bioinformatik, Epidemiologie und Bildgebung sowie in der Entwicklung innovativer Therapien für verschiedene Krankheiten. Sie waren vorrangig in der Entwicklung von Techniken, um molekulare Veränderungen in Patienten, mit sozioökonomisch wichtigen, vererbbaren und erworbenen Erkrankungen wie Krebs, Stoffwechsel-, Herz-Kreislauf-, neurologischer, Lungen- und Infektionskrankheiten umfassend zu identifizieren und funktionell zu analysieren. Darüber hinaus bieten die Helmholtz-Zentren die notwendige Expertise in der Bioinformatik und in der Systembiologie zusammen mit einer hervorragenden Forschungsinfrastruktur. Auf der Grundlage dieser Fähigkeiten wird das gemeinsame Bestreben in Richtung systematischer Personalisierung der klinischen Medizin schnelle und starke Synergien für alle Disziplinen erzeugen. Kein einziges Zentrum wäre in der Lage dieses Programm alleine durchzuführen. 

Die beteiligten Zentren sind:

Das Deutsche Krebsforschungszentrum koordiniert den Verbund zusammen mit seinem Translationszentrum, dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen in Heidelberg

Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) und
Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg
Hauptansprechpartner: Prof. Dr. Christof von Kalle
Projektkoordinatorin: Simone Bell
Abteilung Translationale Onkologie
Im Neuenheimer Feld 460 
69120 Heidelberg
www.dkfz.de
www.nct-heidelberg.de

Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE)

Hauptansprechpartner: Prof. Dr. Thomas Gasser
Abteilung Neurodegenerative Erkrankungen
Hoppe-Seyler-Straße 3
72076 Tübingen
www.dzne.de

Helmholtz Zentrum München – Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt (HMGU)

Hauptansprechpartner: Prof. Dr. Matthias Tschöp
Institut für Diabetes und Adipositas
Deutsches Zentrum für Diabetesforschung
Ingolstädter Landstr. 1
85764 Neuherberg
www.helmholtz-muenchen.de

Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC)

Hauptansprechpartner: Prof. Dr. Matthias Selbach
Cell Signaling and Mass Spectrometry
Robert-Rössle-Straße 10
13092 Berlin-Buch
www.mdc-berlin.de

Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) / TWINCORE, Zentrum für Experimentelle und Klinische Infektionsforschung

HZI
Hauptansprechpartnerin: Prof. Dr. Susanne Häußler
Abteilung Molekulare Bakteriologie
Inhoffenstr. 7 
38124 Braunschweig
www.helmholtz-hzi.de

TWINCORE
Hauptansprechpartner: PD Dr. Frank Pessler
Institut für Experimentelle Infektionsforschung
Feodor-Lynen Str. 7-9
30265 Hannover
www.twincore.de

Helmholtz Zentrum für Umweltforschung (UFZ)

Hauptansprechpartnerin: Dr. Irina Lehmann
Abteilung Umweltimmunologie
Permoserstr. 15
04318 Leipzig
www.ufz.de

nach oben