Bildgebung und Zytometrie

Zentrale Einheit für Bildgebung und Zytometrie

Prof. Dr. Jürgen Kartenbeck (komm.)

© dkfz.de

In fast allen Bereichen der biomedizinischen Forschung sind moderne Bildgebungs- und Zellanreicherungsverfahren unersetzlich geworden. Die dafür notwendigen komplexen und teuren Geräte erfordern für einen sinnvollen und kompetenten Gebrauch meist langjährige Erfahrung. Bedingt durch die schnelle Entwicklung ständig neuer oder verbesserter Gerätegenerationen entsteht ein steter Bedarf nach Neubeschaffungen, deren zweckmäßiger Einsatz zeitaufwendige Einarbeitungs-phasen der Mitarbeiter nach sich zieht, sowohl bei der experimentellen Durchführung, als auch bei der Auswertung der Daten.
Um die dabei entstehenden finanziellen Aufwendungen und wissenschaftlichen Anforderungen für individuelle Gruppen zu minimieren, hat das DKFZ die Core Facility Bildgebung und Zytometrie eingerichtet, deren vier individuellen Einheiten hoch qualifizierte Dienstleistungen auf vier unterschiedlichen Gebieten anbieten.
Jede Einheit wird von einem Wissenschaftler mit ausgewiesenem Fachwissen geleitet. Die Einheiten bieten neben der Gerätenutzung und deren Wartung auch Unterweisung und Hilfe bei der Gerätebedienung an, ebenso wie die Unterstützung bei der Planung und der Interpretation der Ergebnisse. Darüber hinaus werden teilweise spezifisches Verbrauchsmaterial und Laborplatz vorgehalten, sowie themenspezifische Seminare und Workshops organisiert.

  1. Die Einheit Kleintierbildgebung unterstützt Nutzer bei der Anwendung zahlreicher radiologischer Methoden wie Ultraschall-, µPET-, µCT-, µSPECT- und MRT-Messungen um morphologische und funktionelle Daten in vivo zu sammeln und zu quantifizieren.  
  2. Die Einheit Durchflusszytometrie ist ausgestattet mit zahlreichen Geräten zur Zell-Analyse (bis zu 5 Lasern für 19 Parametern/ Zelle) und zur Einzelzell-Klonierung bzw. Sortierung von bis zu 4 Zellpopulationen (Küvetten- und jet-in-air Zellsortierer).
  3. Die Einheit Lichtmikroskopie bietet eine Reihe von manuellen und vollautomatisierten Weitfeld- sowie konfokalen Laser-Scanning-Mikroskopen an. Die Angebotspalette wird ergänzt durch Unterstützung bei Probenpräparation (Paraffin- und Gefrier¬schnitte, Laser-Mikrodissektion), bei räumlicher Darstellung von whole-mount-Präparaten sowie bei Datenanalyse und digitaler Bildverarbeitung.
  4. Die Einheit Elektronenmikroskopie betreut die Nutzung der Geräte, gibt Hilfe beim experimentellen Ansatz und führt EM-Arbeiten auch komplett aus. Sie unterstützt neben konventioneller Epon-EM moderne Kryoanwendungen (Kryo-Sectioning, High-Pressure-Freezing, Freeze-Substitution), Immuno-EM und Single-Particle EM (Negative-Stain und Rotary-Shadowing)

Serviceeinheiten:

Themensuche

Finden Sie hier eine Forschungsabteilung durch Suche nach einem Forschungsthema oder nutzen Sie die alphabetische Liste aller Abteilungen und Arbeitsgruppen.

Cancer Research at DKFZ

DKFZ-ZMBH-Allianz

Die DKFZ-ZMBH-Allianz ist eine strategische Allianz zwischen dem Forschungsschwerpunkt Zell- und Tumorbiologie und dem Zentrum für Molekulare Biologie der Universität Heidelberg.

Forschungsergebnisse

Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen.

Wissenschaftliche Nachwuchsförderung

Am Deutschen Krebsforschungszentrum existieren folgende Nachwuchsgruppen.

nach oben