1. Deutscher KrebsForschungsKongress

1. Deutscher KrebsForschungsKongress (DKFK) | 1st German Cancer Research Congress (GCRC) 4./5. Februar 2019

in Heidelberg im Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ)

Kommunikationszentrum des DKFZ
© Jutta Jung/DKFZ

Am 4. und 5. Februar 2019 findet in Heidelberg der 1. German Cancer Research Congress / 1. Deutsche KrebsForschungsKongress statt, um die Leistungsfähigkeit der onkologischen Forschung in Deutschland zu präsentieren.

Gemeinsam werden die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG), die Deutsche Krebshilfe (DKH), das Netzwerk Onkologische Spitzenzentren (CCC-Netzwerk), das Deutsche Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK), die Nationalen Centren für Tumorerkrankungen (NCT) und das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) den Kongress ausrichten und mit diesem innovativen Format Krebsforscherinnen und Krebsforschern eine attraktive Plattform zur Präsentation exzellenter Forschung, zum Austausch, zur Vernetzung und zur Interaktion bieten.

In fünf Vortrags-Sessions bietet der Kongress spannende Einblicke in aktuelle Forschungsergebnisse aus den Themenbereichen „Prävention und Früherkennung", „Tumorimmunologie und Immuntherapie", „Personalisierte Onkologie", „Bildgebung und bildgestützte Therapie" sowie „Neue Zielstrukturen für die Tumortherapie". Ergänzt wird das Programm durch von Ihnen vorgeschlagene Arbeitsgruppen und Projekttreffen.

Zudem wird eine Key Note Session zur Eröffnung am Weltkrebstag (4. Februar 2019) Öffentlichkeit und Politik adressieren, um auch die gesellschaftliche Relevanz von Krebs und der onkologischen Forschung herauszustellen. Als besondere Gäste begrüßen wir Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung, sowie Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, zur Eröffnung der Veranstaltung.

Eine wichtige Rolle während des Kongresses spielt darüber hinaus eine themenoffene Posterausstellung.

BITTE MERKEN SIE SICH DIESEN TERMIN VOR!
Weitere Informationen folgen in Kürze.

Registrierung und weiterführende Informationen

nach oben