Stellenangebote

Stellenangebot

Abteilung:

Episomal Persistierende DNA in Krebs- und Chronischen Erkrankungen

Bezeichnung:

MTA/ BTA/ CTA

Kennziffer:

281/2017

Ihre Aufgaben:

Die Gruppe "Episomal Persistierende DNA in Krebs- und Chronischen Erkrankungen" am Deutschen Krebsforschungszentrum erforscht den Zusammenhang zwischen bestimmten, ringförmigen DNA Molekülen, welche zuvor aus den vielseitigsten Probenmaterialien isoliert wurden und verschiedenen Krebsarten (v.a. Brust- und Darmkrebs) sowie neurodegenerativen Erkrankungen wie beispielsweise Multiple Sklerose. Wir sind ein sehr dynamisches und international gemischtes Team, welches die Erfahrung langjähriger Mitarbeiter sowie junger Wissenschaftler vereint, um mit kreativen, neuen Ideen aber auch im Labor etablierten Methoden Hinweise auf eine pathogene Aktivität der von uns isolierten Biomoleküle zu erlangen.

Ihre Aufgaben:
Die wesentlichen Arbeitsschritte der ausgeschriebenen Arbeitsstelle beinhalten Standard-molekularbiologische Techniken zur Aufbereitung, Modifikation und Analyse von DNA/RNA sowie Proteinen. Ein weiterer Kernpunkt stellt der Nachweis von Antikörpern in Serumproben dar, der auf ELISA-basierten Techniken beruht, sowie der Nachweis von Proteinen in Western-Blots sowie selbst hergestellten mikroskopischen Präparaten (IHC) und Immunfluoreszenzmikroskopie. Dazu gehören zu Ihren Aufgaben die Probenannahme, -Validierung sowie die Archivierung des zu analysierenden Materials.

Ihr Profil:

Molekularbiologische Methoden:
• Erfahrung mit gängigen Labormethoden zur DNA/RNA-Isolation/ Modifikation und DNA/RNA Analytik (PCR, qPCR)
• Erfahrung im Umgang mit Gewebepräparaten (auch aus primärem Tumorgewebe) zur mikroskopischen Analyse (Immunohistochemie) und Immunfluoreszenzmikroskopie
• Erfahrung im Umgang mit ELISA-ähnlichen Screening Technologien
• Grundkenntnisse Zellkultur
• Kenntnisse in der Proteinbiochemie einschließlich Western Blotting und Gelelektrophorese vorteilhaft

Weitere Spezifikationen:
• Abgeschlossene Ausbildung zur/zum MTA/BTA/CTA
• Sie sind hilfsbereit, arbeiten gerne mit anderen Menschen zusammen und kommunizieren problemlos auch in englischer Sprache
• EDV-Kenntnisse zur Datendokumentation (MS Office: Word, Excel)
• Selbstständige, ordentliche, verlässliche und flexible Arbeitsweise, Organisationstalent, hohes Interesse an wissenschaftlicher Forschungsarbeit

Bitte senden Sie die Bewerbung in Form einer pdf-Datei mit Anschreiben, CV, Schulzeugnis, (vorläufiges) Zeugnis der Ausbildung o.ä. und Ihrem möglichen Eintrittstermin.

Wir bieten:

  • Interessanten, vielseitigen Arbeitsplatz
  • Internationales Umfeld
  • Vergütung nach TV-L
  • Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Gute Fort- und Weiterbildung

Beginn:

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Befristung:

Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Bewerbungsschluss:

2. November 2017

Weitere Informationen:

Dr. Timo Bund
Telefon 06221 42-4837


Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind uns willkommen.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise über unser Online-Bewerbertool (www.dkfz.de/jobs).

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurücksenden und Bewerbungen per Email nicht angenommen werden können.

Stellenangebote des DKFZ als RSS-Feed

Hier können Sie unsere aktuellen Stellenangebote als RSS-Feed abonnieren.

PhD-Programm

Informieren Sie sich hier über die Helmholtz International Graduate School for Cancer Research.

Ausbildung im DKFZ

Hier auf einen unserer Ausbildungsplätze bewerben.

nach oben