1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Aktuelles der Abteilung Medizinische und Biologische Informatik

Bildverarbeitung für die Medizin (BVM) 2014 in Aachen
BVM 2014 Aachen
© dkfz.de

Die Abteilung Medizinische und Biologische Informatik ist Mitorganisisator des Workshops Bildverarbeitung für die Medizin in Aachen.Dieser findet vom 16.-18. März 2014 statt. Weitere Informationen finden sie hier.

Juni 20013: Heinz Maier-Leibnitz-Preis 2013

Am 03. Juni 2013 ist Frau Dr. Lena Maier-Hein für ihre herausragenden wissenschaftlichen Arbeiten mit dem Heinz Maier-Leibnitz-Preis 2013 ausgezeichnet worden.

Weitere Infos hier.

Prinz von Hohenzollern Innovationspreis 2013

Die Arbeitsgruppe Medical Embedded Systems ist mit dem Prinz von Hohenzollern Innovationspreis 2013 ausgezeichnet worden.


Weitere Infos hier.

ISMRM Merit Award 2013

Dr. Klaus H. Maier-Hein (geb. Fritzsche) aus der Abteilung Medizinische und Biologische Informatik (Leiter Prof. Dr. Hans-Peter Meinzer) erhielt den ISMRM Merit Award 2013 magna cum laude für das Paper "Free-Water Correction Reveals Wide Spread Differences Between Stable and Converting MCI Subjects"

Weitere Infos hier.

Thomas-Gessmann-Förderpreis 2013

Keno März aus der Abteilung Medizinische und Biologische Informatik (Leiter Prof. Dr. Hans-Peter Meinzer) erhielt den Thomas-Gessmann-Förderpreis 2013 für hervoragende studentische Leistungen im Fachbereich Medizinische Informatik für die Anfertigung der Masterarbeit mit dem Titel "Computer-Assistierte Punktionen unter Ultraschallführung mit einem mobilen elektromagnetischen Feldgenerator".

Weitere Infos hier.

EAU Hans Marberger Award 2013

Im März 2013 erhielten J. Rassweiler, M. Müller, M. Fangerau, J. Klein, A. Goezen, P. Pereira, H.-P. Meinzer und D. Teber den EAU Hans Marberger Award 2013 für den Beitrag "iPad-Assisted Percutaneous Access to the Kidney Using Marker-Based Navigation: Intitial Clinical Experience" .

Nähere Infos hier.

Abschluss der BVM 2013 in Heidelberg

Wir danken allen Teilnehmern der BVM 2013 für die interessanten Beiträge.
Impressionen des diesjährigen Workshops finden Sie hier: Fotogalerie der BVM 2013

Der nächste Workshop Bildverarbeitung für die Medizin wird vom 16.-18. März 2014 in Aachen stattfinden.

März 2013: BVM Preise

Am 05. März erhielten folgende Mitarbeiter der Abteilung Medizinische und Biologische Informatik (Leiter Prof. Dr. Hans-Peter Meinzer) die BVM-Preise:

  • Caspar J. Goch mit Ko-Autoren den Preis für die Beste Wissenschaftliche Arbeit mit dem Beitrag "Quantification of Changes in Language-Related Brain Areas in Autism Spectrum Disorders Using Large-Scale Network Analysis"

  • Keno März mit Ko-Autoren den Preis für die Beste Wissenschaftliche Arbeit mit dem Beitrag "Navigierte ultraschallgeführte Leberpunktion mit integriertem EM Feldgenerator"
  • Alfred Franz den Preis für das Beste Poster mit dem Beitrag "MITK-US: Echtzeitverarbeitung von Ultraschallbildern in MITK"
Weitere Infos hier.

Februar 2013: SPIE Poster Award 2013

Am 11. Februar erhielt Caspar J. Goch mit seinen Ko-Autoren aus der Abteilung Medizinische und Biologische Informatik (Leiter Prof. Dr. Hans-Peter Meinzer) den 1. Preis für das beste Poster für den Beitrag "Reduced centrality of Wernicke´s area in autism".
Weitere Infos hier.

Bildverarbeitung für die Medizin (BVM) 2013 in Heidelberg
BVM 2013 Heidelberg
© dkfz.de

Hiermit laden wir Sie herzlich zur BVM 2013 vom 03. bis 05. März 2013 in Heidelberg ein.

Medizinische Bildverarbeitung ist die Schlüsseltechnologie zur modernen bildgestützten Diagnostik und Operationsunterstützung. Seit 1998 treffen sich die deutschsprachigen Bildverarbeiter auf dem Workshop Bildverarbeitung für die Medizin. Die stetig steigende Teilnehmerzahl zeigt das verstärkte Interesse und die zunehmende Relevanz dieser Veranstaltung.

Der nächste Workshop Bildverarbeitung für die Medizin wird vom 03.-05. März 2013 am Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg stattfinden. Willkommen sind Beiträge europäischer Kollegen, Englisch und Deutsch sind gleichberechtigte Kongresssprachen.

Ziel des Workshops ist auch diesmal wieder die Darstellung aktueller Forschungsergebnisse und die Vertiefung der Gespräche zwischen Wissenschaftlern, Industrie und Anwendern. Der Workshop wendet sich ausdrücklich auch an Nachwuchswissenschaftler, die über ihre Diplom-, Promotions- oder Habilitationsprojekte berichten wollen.

Die Themen des Workshops umfassen dabei alle Bereiche der medizinischen Bildverarbeitung, insbesondere Algorithmen, Soft- und Hardwaresysteme sowie deren klinische Anwendung in den Forschungsgebieten.

Letzte Aktualisierung: 13.01.2014 Seitenanfang